Top 10: Das sind die reichsten Sportclubs der Welt



Sportvereine sind heute große Wirtschaftsunternehmen mit Umsätzen im Milliardenbereich. Das US-Magazin Forbes hat ermittelt, welches die zehn reichsten Sportclubs des Planeten sind. Vorab: Der FC Bayern München ist nicht dabei.

Sportclubs besitzen große Vermögenswerte

Der Wert von Sportvereinen in Bundesliga, Premier League, NFL und Co. resultiert nicht aus Goldreserven, die unter dem Spielfeld gebunkert werden. Die Werte in der Bilanz bestehen vielmehr aus Merchandising-Einnahmen, Transferrechten und Marken.

Das Forbes Magazine berichtet alljährlich über die Ranglisten der Reichen und ermittelt auch die vermögendsten Sportclubs. Die Rangliste ist beeindruckend: Sportvereine sind mehrere Milliarden und damit so viel wie mittelgroße börsennotierte Unternehmen wert.

Auf Rang 10 in der Liste stehen die Washington Redskins aus der NFL. Der Wert: 2.67 Mrd. USD. Genauso viel bringen die Golden State Warriors aus der NBA auf die Waage. Deshalb gibt es in der Forbes Liste keinen neunten Platz. Platz acht belegen die New York Giants aus der NFL: Auf 2,84 Mrd. Euro wird der Wert dieses Sportunternehmens geschätzt. Nahezu gleichauf liegen die Los Angeles Lakers.

USA-Clubs dominieren, spanische Fußballclubs aber weit vorn

Die weiteren Mitglieder im Club der Superreichen: New York Knicks (NBA) mit 3,1 Milliarden EUR, New England Patriots (NFL) mit 3,18 Milliarden EUR, New York Yankees (MLP) mit 3,44 Milliarden EUR, FC Barcelona (Laliga) mit 3,5 Milliarden EUR, Real Madrid (Laliga) mit 3,52 Milliarden EUR, Manchester United (Premier League) mit 3,55 Milliarden EUR und Dallas Cowboys (NFL) mit 4,13 Milliarden EUR.

Bis auf den letzten Cent beziffern lässt sich der Wert eines Unternehmens eigentlich nur, wenn es an der Börse notiert ist. Dann wird die Zahl der existierenden Aktien mit dem aktuellen Kurswert multipliziert. Ist ein Club nicht börsennotiert, müssen verschiedene betriebswirtschaftliche Schätzverfahren zum Einsatz kommen. Ob diese den Wert tatsächlich so exakt abbilden, wie es für die genaue Positionierung in den Ranglisten erforderlich ist, darf hinterfragt werden.

Klar ist jedenfalls, dass amerikanische Sportklubs die Liste dominieren: Mit Basketball, American Football und Baseball lässt sich auf der anderen Seite des Atlantiks viel Geld verdienen. Klar sichtbar ist aber auch, dass der europäische Fußball mit drei seiner größten Clubs prominent vertreten ist.

Und die Bundesliga?

Die Bundesliga ist in der Top-10 Liste gar nicht vertreten. Der deutsche Club mit dem größten wirtschaftlichen Wert ist der FC Bayern München mit 2,61 Milliarden EUR – der Abstand zu den inländischen Nachfolgern dürfte groß sein. Immerhin: Die Distanz zum zehnten Platz scheint mit rund 60 Millionen EUR prinzipiell überbrückbar. Vielleicht gelingt es dem deutschen Branchenprimus aus dem Süden in den kommenden Jahren, in die Top-10 vorzustoßen.

Aus Ländern außerhalb der USA und Europas kommt bislang gar kein Club der Top-10 und der danach anschließenden Plätze. Dies könnte auch darauf zuzuführen sein, dass sich der Wert chinesischer Clubs womöglich nicht ganz einfach ermitteln lässt, weil es an öffentlich zugänglichen Informationen fehlt.

Natürlich hängt der Wert eines Vereins auch davon ab, wie kaufkräftig seine Anhänger im breiten Durchschnitt sind. So verwundert es nicht, dass die reichsten Sportclubs allesamt in den großen Industrienationen ansässig sind. Hier lässt sich mit Tickets, TV-Rechten und Merchandising substantiell mehr verdienen als in ärmeren Ländern mit niedrigerem Lebensstandard.

Die Rolle der internationale Anhängerschaft

in den Führungsetagen der großen Sportklubs hat sich längst herumgesprochen, dass Umsatzsteigerungen in Zukunft nur noch möglich sein werden, wenn zusätzliche Zielgruppen angesprochen werden. Dabei wird insbesondere das Ausland in den Blick genommen. Es ist kein Zufall, dass der FC Bayern, Borussia Dortmund und andere deutsche Clubs regelmäßig Touren durch Asien veranstalten.

Mit dem internationalen Bekanntheitsgrad wächst auch der potenzielle Umsatz. Ist ein Club bekannt, steigt die Chance, dass Anhänger Trikots kaufen, bei Buchmachern wie bet365 Sportwetten platzieren (was die Clubs für Sponsoren aus diesem Bereich attraktiver macht), Geld für TV Übertragungen bezahlen etc.

Aus sportlicher Sicht bleibt zu hoffen, dass der Fokus der Vereine nicht ausschließlich auf wirtschaftlichen Belangen liegt und auch die gewachsene Kernanhängerschaft weiterhin als wichtiger Charakterzug eines Vereins betrachtet wird. Der Charakter eines Vereins lässt sich vielleicht nicht in Bilanzen messen. Geht der Charakter verloren, wird sich dies jedoch früher oder später auch in den Zahlen niederschlagen.

Top 10: Das sind die reichsten Sportclubs der Welt
4.25 (85%) 8 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!