Gesunde und gepflegte Zähne – 10 Tipps zur Zahngesundheit



Nicht nur eine ungenügende Zahnpflege, auch diverse Nahrungs- und Genussmittel wie Alkohol und Tabak können dazu führen, dass die Zähne unansehnlich werden.

Wir haben Ihnen daher zehn Tipps zusammengestellt, mit denen Sie die Gesundheit Ihrer Zähne bis ins hohe Alter erhalten können.

Tipp 1: Entscheiden Sie sich für die unsichtbare Zahnspange von Invisalign

Leiden Sie an Zahnfehlstellungen, ist diese Zahnspange besonders ästhetisch, da sie durchsichtig ist und daher kaum auffällt. Ein weiterer Vorteil dieser Zahnspange ist, dass Sie Zahnfehlstellungen binnen kürzester Zeit beheben können. In der Regel dauert es nur drei Monate, bis Sie mit einem strahlenden Lächeln punkten können. Ganz günstig ist die Invisalign Behandlung allerdings nicht; mit Kosten zwischen 3.500 und 6.500 Euro müssen Sie rechnen.

Tipp 2: Ernähren Sie sich ausgewogen

Nicht nur für Ihren allgemeinen Gesundheitszustand, auch für die Gesundheit Ihrer Zähne ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Achten Sie dabei besonders auf eine ausreichende Versorgung mit Kalzium, da dieser Mineralstoff den Zahnschmelz erhält.

Tipp 3: Mindestens zwei Mal täglich Zähne putzen

Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zwei Mal am Tag, am besten etwa eine halbe Stunde nach dem Essen. Bevorzugen Sie eine fluoridhaltige Zahnpasta, denn Fluoride härten den Zahnschmelz. Wechseln Sie von Zeit zu Zeit die Zahnpasta. Vergessen Sie nach dem Zähneputzen auch die Reinigung Ihrer Zahnzwischenräume mit Zahnseide oder einer Interdentalbürste nicht. Mit der Zahnbürste können Sie die Zwischenräume Ihrer Zähne nur schwer erreichen.

Tipp 4: Gehen Sie regelmässig zum Zahnarzt!

Es wird empfohlen, mindestens zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt zu gehen. Eventuell vorhandene Probleme, die Sie selbst vielleicht gar nicht wahrnehmen, können so zeitnah behandelt werden. Haben Sie Schmerzen oder bemerken Sie sonstige Veränderungen an Zähnen oder Zahnfleisch, sollten Sie natürlich nicht zu lange warten und diesen möglichst bald aufsuchen.

Tipp 5: Trainieren Sie Ihr Gebiss!

Essen Sie möglichst häufig sogenannte „kauaktive“ Lebensmittel, die nicht nur den Speichelfluss anregen und den Zahnschmelz stärken, sondern auch für Ihre Zähne gut sind. Zu diesen Lebensmitteln zählen unter anderem Äpfel, Möhren und auch alle Arten von Nüssen.

Tipp 6: Entscheiden Sie sich lieber für eine weiche Zahnbürste

Spätestens alle drei Monate ist es an der Zeit, Ihre Zahnbürste beziehungsweise die Bürstenköpfe auszuwechseln. Wählen Sie dann lieber ein weiches Modell, da Sie mit einer zu harten Bürste Ihren Zahnschmelz und die Zahnhälse schädigen können. Alle Zahnbeläge werden auch mit einer weichen Zahnbürste effektiv entfernt.

Tipp 7: Lassen Sie regelmässig eine professionelle Zahnreinigung vornehmen!

Da sich Beläge aller Art trotz intensiver Zahnpflege häufig nicht vermeiden lassen, sollten Sie sich mindestens einmal im Jahr für eine professionelle Zahnreinigung entschieden. Bei dieser werden Beläge aller Art entfernt und auch die Zahnzwischenräume gereinigt.

Tipp 8: Meiden Sie viel Süssigkeiten und Saures

Da Säure den Zahnschmelz angreift, sollten Sie säurehaltige Lebensmittel eher meiden.

Tipp 9: Verwenden Sie die richtige Putztechnik!

Zahnärzte empfehlen, die Zähne stets von Rot nach Weiss zu putzen. Leicht kreisende Bewegungen sind ideal; vergessen Sie beim Zähneputzen auch die Kauflächen und die Zunge nicht!

Tipp 10: Mit Bleaching zu weisseren Zähnen

Sind Ihre Zähne durch Nahrungs- und Genussmittel stark verfärbt, können Sie beim Zahnarzt ein sogenanntes Bleaching durchführen lassen. Mit Hilfe des Wirkstoffs Wasserstoffperoxid werden die Zähne effektiv aufgehellt.

Gesunde und gepflegte Zähne – 10 Tipps zur Zahngesundheit
4.2 (84%) 5 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!