ANZEIGE: Home » Ratgeber » Haushalt » Zubehör für den Werkzeugkasten zuhause: Das darf nicht fehlen

Zubehör für den Werkzeugkasten zuhause: Das darf nicht fehlen



Ein Werkzeugkasten sollte in keinem Haushalt fehlen, weil damit kleinere und mittlere handwerkliche Arbeiten oder Reparaturen in der Wohnung ohne einen teuren Handwerker erledigt werden können. In unserem informativen Artikel klären wir darüber auf, welches Zubehör unbedingt in die Werkzeugkiste gehört und nicht fehlen sollte.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und Spaß beim Zusammenstellen ihres persönlichen Werkzeugkastens.

Warum ein Werkzeugkasten wichtig im Haushalt ist

In einem Haushalt zählt der Werkzeugkasten zur Grundausstattung und ermöglicht eine zuverlässige Arbeit mit den darin enthaltenen Zubehör. Von Billigprodukten raten wir bei Werkzeugen dringend ab, weil die Qualität oft minderwertig und eine lange Haltbarkeit nicht gegeben ist. Hohe Qualität steht im Mittelpunkt, um anfallende Reparaturen sicher und problemlos bewerkstelligen zu können.

Der Werkzeugkasten kann wahlweise aus den Materialien Edelstahl, Kunststoff, Aluminium oder Holz bestehen und über ausziehbare Schubladen für die einzelnen Werkzeuge, Kleinteile und Verbrauchsmaterialien verfügen. Keine Sorgen, wir gehen hier nicht auf Baustaubsauger oder sonstige großen Teile ein!

Welches Zubehör gehört in den Werkzeugkasten?

Der Werkzeugkasten beinhaltet als Zubehör eine Taschenlampe, damit bei einem Stromausfall oder Reparaturen in der Dunkelheit durchgeführt werden können. Eine Wasserwaage ist für eine gerade Montage eines Bildes oder Regals erforderlich. In schwer zugänglichen Ecken hilft ein Mini-Akkuschrauber etwa dabei die Schrauben eines neuen Schranks zu montieren. Er ist kompakt, handlich und hat ein leichtes Gewicht.

Die Kombi-Zange ist eine Kombination aus einer Rohrzange und Seitenschneider, womit eine Reihe heimische Handwerksarbeiten erledigt, werden können. Die Verbrauchsmaterialien Nägel, Dübel und Schrauben unterschiedlicher Größe verbindet ohne Einsatz von Klebstoff viele Dinge, wie zum Beispiel ein Regal oder Schrank. Ein echtes Allzweckwerkzeug sind Scheren, die Pflaster, Papier und dünne Kabel zerschneiden können.

Für den Notfall sollten Pflaster im Werkzeugkasten schnell zur Hand sein. An Klebstoff liegen Holzleim, Allzweckkleber und Sekundenkleber in einer der Schubladen. Klebefilm, Powerstrip, Panzerband und Isolierband sind eine ideale Ergänzung für jegliche Arbeiten. Abgerundet wird die Ausstattung mit Zollstock, Maßband, Schraubendreher, Wasserwaage, Hammer, Cuttermesser, einer Bohrmaschine und ein Set Imbus-Schlüssel. Auch Zubehör zum Schleifen darf nicht fehlen! In der Werkstatt gehört ein Erste-Hilfe-Kasten für schnelle Hilfe, wenn man sich zum Beispiel beim Zuschneiden einer Tapete an der Hand oder Fingern verletzt haben sollte. Jeder Werkzeugkasten wächst mit den Aufgaben und wird im Verlauf der Jahre um weitere Werkzeuge zur Realisierung größerer Projekte oder komplexer Reparaturen erweitert.

Fazit

Das Zubehör für ein Werkzeugkasten ist sehr umfangreich, die Qualität mittel bis hoch sein und erfordert hohe Anfangsinvestitionen. Die Investition in hochwertige Werkzeuge, Tools, Verbrauchsmaterialien und Kleinteile rechnet sich langfristig wegen der Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Der Werkzeugkasten im Haushalt ersetzt bei einer Menge Reparaturen, kleinerer und mittlerer Projekte einen teuren Handwerker. Die Kosten für einen Handwerker können schnell deutlich höher ausfallen als für die beschriebene Grundausstattung fällig würde. Vor diesem Hintergrund ist der Kauf eines Werkzeugkoffers empfehlenswert und sollte zur Erledigung handwerklicher Arbeiten griffbereit sein.




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!