ANZEIGE: Home » Ratgeber » Haushalt » Welcher Küchenstil passt zu mir?

Welcher Küchenstil passt zu mir?

Wer eine Küche einrichten möchte, hat schnell die Qual der Wahl. Es gibt unzählige Designs und Möglichkeiten, seine Küche zu gestalten. Die Balance zwischen praktischer Umsetzbarkeit, dem Nutzen der Küchenutensilien und dem persönlichen Geschmack kann sehr schwierig werden. Viele Bilder und Einrichtungsvorschläge, die im Internet gefunden werden können, lassen eher Verunsicherung aufkommen. Muss meine Küche so gestylt sein wie in den Vorlagen aus den Magazinen? Oder kann ich sie bunt zusammenwürfeln, wie es mir gerade gefällt? Auch der Geldbeutel spielt dann noch eine Rolle und macht die Entscheidung nicht unbedingt einfacher.

Die persönlichen Vorlieben bei der Küchengestaltung

Wer sich daran macht, eine Küche einzurichten, stellt sich am besten zunächst einmal ein paar ganz grundlegende Fragen. Simpel, aber durchaus nicht immer einfach zu beantworten, ist zunächst die Frage nach der Farbwahl. Werden helle Töne bevorzugt? Oder doch lieber ein dunklerer Farbton? Wie viel Farbe möchte ich in meiner Küche haben und welche Farbe soll es sein? Hier kann es helfen, einmal die Augen zu schließen und sich verschiedene Farbvarianten erst einmal nur vorzustellen.

Weiter geht es mit der Frage von Schlichtheit und Extravaganz. Der eine mag Verschnörkeltes, der andere liebt glatte Oberflächen und Formen. Auch die Frage nach Mustern sollte im gesamten Küchenstil einheitlich sein. Es gibt die Möglichkeit, sich hier nach Farben zu richten, wie zum Beispiel alles Geschirr in Blau und Weiß zu kaufen, oder aber sich nach bestimmten Formen zu richten, wie beispielsweise Blumen- oder Blattmuster. Bei Tellern kann man besonders gut auf eine Auswahl achten, die einem einheitlichen Design entspricht.

Wer sich unsicher ist, welchen Geschmack er bei Farbe und Formen bevorzugen möchte, kann sich andere Lebensbereiche einmal anschauen. Wer schlichte Kleidung bevorzugt, wird sich in einer bunten Küche vermutlich nicht wohlfühlen. Wer einen wilden Garten mit vielen bunten Blumen mag, wird auch in der Küche gerne bunte Farbe sehen.

Auch das Material spielt eine Rolle. Schließlich fassen wir die Gegenstände auch an und dann sollte es ein gutes Gefühl sein, über die Küchenplatte zu streichen oder die Küchengeräte in die Hand zu nehmen.

Verschiedene Küchenstile zum Nachmachen

Natürlich besteht auch immer die Möglichkeit, sich an Küchenstilen zu orientieren, die andere bereits vor uns eingerichtet haben. Schließlich muss nicht jeder von Grund auf alles neu erfinden. Es existieren bereits viele verschiedene Küchenstile, an denen man sich orientieren kann.

  1. Der rustikale Stil

Beim rustikalen Stil geht es in erster Linie darum, Materialien zu kombinieren, die an sich schon besondere Eigenheiten aufweisen. Zum Beispiel kann Holz mit Naturstein kombiniert werden.

  1. Je bunter, desto besser

Manche mögen es gerne bunt und langweilen sich schnell, wenn alles einheitlich weiß oder grau ist. Dann sollte auch die Küche entsprechend gestaltet sein. Küchenfronten gibt es nicht nur in Weiß oder in Holzfarben. Wer ein wenig auf die Suche geht, findet auch bunte Fronten für die eigene Küche.

  1. Landhausstil

Ein Trend, der sich in den letzten Jahren stark durchgesetzt hat, ist der Landhausstil. Wer diesen urgemütlichen Stil bevorzugt, findet viele Auswahlmöglichkeiten und kann sich bei bestehenden Händlern nach dem passenden Design umsehen.

  1. Schlichte Eleganz

Zeitlos und klassisch ist die schlichte Eleganz, die bei vielen Designern im Vordergrund steht. Wer diesen Stil bevorzugt, sollte auf schlichte Formen achten und nicht mehr als drei Farben miteinander kombinieren. Eine solche Küche ist zeitlos und passt immer, ähnlich wie die Basics im Kleiderschrank. Anders als auffällige und trendgerechte Küchen unterliegt dieser Stil keinem Wandel und bleibt immer aktuell.

  1. Alpenland

Wer es gerne etwas ausgefallener mag, orientiert sich an dem bayrischen Charme des Alpenlandes. Dunkles Holz und karierte Kissen passen zu diesem Ambiente, das zum Verweilen einlädt.

 

Bild: Wer eine Küche einrichtet, sollte auf die Farbwahl achten. Bildquelle: StockSnap via pixabay.

 

Fazit

 

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, seine Küche zu gestalten. Dabei ist es wichtig, sich zunächst Gedanken über die eigenen Vorlieben und den persönlichen Geschmack zu machen. Danach kann man sich entscheiden, welchen Stil man umsetzen möchte. Wer mit der Gestaltung seiner Küche noch unsicher ist, kann sich an verschiedenen Trends und Küchenstilen orientieren, die bereits existieren. Dabei ist es wichtig, nicht zu viele verschiedene Elemente miteinander zu kombinieren und auf ein harmonisches Gesamtbild zu achten. Nur so kann die Traumküche entstehen!

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!