Die 10 beliebtesten Küchenformen



Wer sich für den Einbau einer neuen Küche entscheidet oder ein Haus baut, muss sich zwischen vielen verschiedenen Küchenstilen entscheiden. Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen in diesem Artikel die zehn beliebtesten Küchenformen vor und zeigen, wodurch sich diese auszeichnen.

1. Die Küche mit Kochinsel

Die Küche mit Kochinsel ist der Traum vieler Hobbyköche. Sie ist nicht nur modern und stilvoll, diese Form bietet auch Unmengen an Stauraum und Arbeitsfläche. Noch dazu lässt sie sich mit verschiedenen Küchenformen kombinieren, sodass die gesamte Wohnfläche optimal genutzt werden kann. In offenen Küchen lässt sich mit einer Kochinsel zudem der Koch- und Backbereich stilvoll und praktisch vom Wohnbereich abgrenzen.

2. Die L-Küche

Die L-Küche ist der Klassiker unter den Küchenformen, da sie sich in nahezu jedem Raum einbauen lässt. Bei diesem Stil erstreckt sich die Küchenzeile entlang zweier Wände. Dadurch bleibt genügend Fläche übrig, um zusätzlich einen Esstisch oder weitere Schränke in der Küche unterzubringen.

3. Die U-Küche

Die U-Küche eignet sich für große Räume oder offene Wohnküchen. Sie bietet genügend Platz für eine große Familie, sodass auch die Kinder beim Backen und Kochen behilflich sein können. Bei dieser Form erstreckt sich die Küchenzeile U-förmig entlang dreier Wände. Eine weitere Möglichkeit ist, die Front an zwei Wänden anzubringen und eine Zeile freistehend in den Raum hineinragen zu lassen.

4. Die G-Küche

Bei der G-Küche handelt es sich um eine Erweiterung der U-Form. Hierbei wird zusätzlich eine kurze Zeile angebracht, um weitere Arbeitsflächen und Stauraum zu schaffen. Sie kann auch durch eine gemütliche Theke ergänzt werden. Dieser Küchenstil wird in großen Räumen empfohlen. Er eignet sich zudem für moderne Wohnküchen, um eine Abgrenzung zum Wohnbereich zu schaffen.

5. Die Küchenzeile

Die Küchenzeile wird meist in Singlehaushalten eingebaut. Sie eignet sich für kleine und schmale Räume, in denen nur wenig Platz zur Verfügung steht. Für das Zubereiten umfangreicher Menüs ist diese Form nur begrenzt geeignet. Allerdings lässt sich mit dieser Küchenzeile eine 1-Zimmer-Wohnung platzsparend einrichten.

6. Die Zweizeilige-Küche

Die Zweizeiler-Küche ist etwas größer als die Küchenzeile. Meist erstreckt sie sich über eine gesamte Wand und bietet damit deutlich mehr Platz. Sie kann jedoch auch gegenübergestellt werden oder als L-Form errichtet sein. Diese Küche wird für kleine Räume oder in 1-Zimmer-Wohnungen empfohlen.

8. Die Wohnküche

Die Wohnküche ist eine offene Küche, die meist an das Esszimmer oder das Wohnzimmer angrenzt. Dadurch schafft dieser Stil eine gesellige Atmosphäre und bietet Unmengen an Freiraum. Wohnküchen werden häufig als L- oder G-Form realisiert. Sie können auch mit einer Kochinsel für eine Abgrenzung zum Wohnbereich sorgen.

9. Die Singleküche

Die Singleküche besteht meist aus einer oder zwei Zeilen. Sie ist auf das Wesentliche beschränkt und bietet praktischen und durchdachten Stauraum. Beispielsweise herausklappbare Tischplatten oder Karussell-Einsätze für Dosen und Gewürze in den Schränken.

10. Moderne Sonderformen

Heutzutage muss eine Küche nicht mehr schlicht und akkurat sein. Auch moderne Stile wie eine Y-Form oder runde Fronten erobern die Haushalte. Wer eine extravagante und ausgefallene Einrichtung bevorzugt, setzt auf eine außergewöhnliche Einbauküche im besonderen Stil.

Die 10 beliebtesten Küchenformen
4 (80%) 12 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!