ANZEIGE: Home » Ratgeber » Geld » Was ist eine Bitcoin Wallet?

Was ist eine Bitcoin Wallet?



Die Bitcoin-Wallet, wobei Wallet übersetzt so viel wie Brieftasche bedeutet, ist tatsächlich mit einer Geldbörse zu vergleichen. Da es sich bei den Bitcoins aber um eine digitale Währung handelt, ist auch die Bitcoin Wallet keine reale Börse, sondern ein digitaler Geldbeutel. Ansonsten funktioniert diese aber vergleichsweise wie ein physisches Modell. Will man Geld ausgeben, eine Ware kaufen, wird es aus dieser Börse genommen und weiter gereicht.

Wie funktioniert die Bitcoin Wallet?

  • Jede Wallet ist wie eine lange Zeichenkette, die genau die eigene Wallet beschreibt und die es nur einmal gibt. In jener Wallet wird das jeweilige, persönliche Guthaben gespeichert.
  • Wenn jemand diese Zeichenfolge kennt, kann dieser auch einen Blick in die Wallet werfen und sehen, wie viel Guthaben vorhanden ist. Damit das nicht passiert, wird diese durch ein Passwort geschützt.
  • Wallets sind vollkommen anonym, da für diese nirgends persönliche Daten hinterlegt werden.
  • Trotzdem ist es empfehlenswert, sein Kapital auf mehrere Wallets zu verteilen. Auch welche mit geringen Guthaben anzulegen, die man dann beispielsweise nur für den mobilen Einsatz auf dem Smartphone nutzt.
  • Die Wallet kann auch problemlos kopiert werden, um diese dann wie eine Datei auf einem externen Speichermedium zu sichern.

Wie ist die Bitcoin Wallet zu nutzen?

  • Deren Erstellung und Nutzung ist relativ problemlos.
  • Als erstes muss sich jeder entscheiden, wo die jeweilige Wallet genutzt werden soll. Auf dem Tablet, dem Smartphone oder dem Desktop? Es gibt ebenfalls reine Online-Wallets und sogenannte Hardware-Wallets. Das sind Speichermedien, von der Art eines USB-Sticks, der der Sicherung der Wallet dienen.
  • Online, auf der Bitcoin-Seite findet jeder eine große Auswahl der unterschiedlichsten Wallets für das gewünschte System. Da gibt es welche, die speziell für QR-Codes konzipiert wurden und welche, die besonders bequem für persönliche Transaktionen sind und viele weitere Spezialisierungen.
  • Sobald man sich für eine Wallet entschieden hat, kann diese installiert werden. Nach Abschluss der Installation, können die Bitcoins der jeweiligen Wallet hinzugefügt werden und voilà, schon ist die Wallet einsatzbereit.

Was muss ich bei der Wallet-Auswahl beachten?

Das wichtigste ist, dass ihr nur seriöse Seiten besucht, die euch Bitcoin-Wallets vorschlagen oder jene vergleichen. Und wie erkenne ich seriöse Seiten? Nun, ganz klar muss ein Impressum, eine Datenschutzerklärung sowie eine Offenlegung vorhanden sein, welche Bitcoin Wallets verglichen werden. Nehmen wir als Beispiel den Bitcoin Rechner von bit-qt.com, der auf den ersten Blick seriös wirkt, doch auf den zweiten Blick sehen wir, dass hier nicht unabhängig verglichen wird. Wir raten ohnehin von Affilate-Portalen ab, die euch eigentlich bewusst zu einem Anbieter lenken wollen. Wo also findet man unabhängigen Rat und seriöse Anbieter? Die Antwort lautet: Im App Store von Apple und im Google Play Store von Google. Für iOS gibt es sämtliche Bitcoin Wallets, die quasi von Apple gecheckt wurden. Sobald eine App im App Store landet, dann könnt ihr euch sicher sein, dass Apple und Google hier genau die Lizenzen geprüft und die Seriosität sowie die Stabilität des Dienstes geprüft haben. So raten wir euch in jedem Fall, nur Apps aus den offiziellen App Stores für das Trading von Bitcoins zu verwenden. So seid ihr vor Scams und Abzocken sicher, die auf Internetseiten lauern. Die besten Trading-Apps für iOS findet ihr hier.




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!