ANZEIGE: Home » Ratgeber » Gesundheit » Sportlich und stabil bleiben mit einem Balanceboard

Sportlich und stabil bleiben mit einem Balanceboard

Ein Balanceboard ist ein trendiges Sportgerät und wird Wackelbrett genannt, womit der gesamte Körper wie auf einem stylischen Surfbrett trainiert wird. Die Kondition, Balance und allgemeine Fitness profitiert von einem regelmäßigen Training auf dem Balanceboard.

Auf einem Wackelbrett kann immer balanciert werden, egal ob draußen Sturm, Regen oder Gewitter herrscht. Im sportlichen Wohnzimmer ist es stets sommerlich und verwandelt sich gedanklich auf dem Board in das Surfparadies Hawaii.

Welches Balanceboard passt zu mir?

Die Wahl des richtigen Balanceboard ist ein entscheidender Faktor für Spaß und aus diesem Grund sollte die Materialqualität an erster Stelle stehen. Das Material hat einen wichtigen Einfluss darauf wie oft und lange auf einem Balance Board trainiert wird.

Günstige Boards aus Kunststoff kommen spätestens bei professionellen Moves an seine Grenzen, weshalb wir zugunsten des Spaßfaktors und Haltbarkeit ein Balanceboard aus mehrschichtigen Holz empfehlen.

Eines dieser Balanceboards ist das Wahu Wackelbrett, dessen Holzoberfläche eine hohe Widerstandsfähigkeit aufweist und damit eine gute Haltbarkeit gewährleistet.

Gefertigt ist das Board aus zwölf Holzschichten, resultiert in einer Tragekraft von bis zu 100 Kilogramm Körpergewicht und dauerhaften Sportspaß. Besonderheit von Wahu ist, dass die Wackelbretter, Korkrolle und Verpackung vollständig plastikfrei nachhaltig sind.

Neben dem Material ist die Form entscheidend, einerseits die Flächenform und andererseits die Biegung. Zwischen den Flächenformen einige Unterschiede, so sind bestimmte Balanceboards eckig, an ihren Enden abgerundet oder rund.

Ideal ist die Variante bei welcher die Breite und Länge eine Krümmung haben, weshalb darauf sogar selbst komplexe Tricks problemlos funktionieren.

Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene

Anfänger

Das Training auf einem Balanceboard beginnt mit kleinen Schritten. In der ersten Übung “Low Leg Rise” wird auf die Knie gegangen und ein Bein nach vorne gestreckt. Beim zweiten Trick “Jump in Flip” liegt das Wackelbrett umgekehrt unter den Füßen und hüft auf der Rolle, was einige Versuche benötigt und danach gut klappt.

Fortgeschrittene

Die Übung “Pickup the Board” wird das Brett aufgehoben während man auf diesem verweilt und sich darauf ausbalanciert. Bei dieser Ausbalancierung wird es langsam hervorgezogen und zugleich auf der Rolle gestanden.

Neben den vorgestellte Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene gibt es zahlreiche weitere unterschiedliche Balance Board Tricks, die zu einem regelmäßigen Training einladen.

Vorteile eines Balanceboards

Das Training auf einem Wackelbrett fördert die Koordination, Balance und die Fitness, wenn die Übungen jeden Tag durchgeführt werden.

Das Balancieren und die Tricks auf dem Board bereiten Freude. Je öfter trainiert wird, desto besser wird die Koordination, Stabilität und körperliche Leistungsfähigkeit.

Fazit

Ein Balanceboard ist ein vielseitiges Fitnessgerät mit einem hohen Spaßfaktor, welches einen in Gedanken nach Hawaii, Tahiti und anderen Surf-Locations während der Übungen versetzen kann. Auf die Gesundheit, Fitness und Kondition hat das Wackelbrett positive Auswirkungen.

Das Wackelbrett sollte wegen der langen Haltbarkeit, Widerstandsfähigkeit und Tragkraft auf jeden Fall aus mehrschichtigen Holz bestehen. Geeignet ist ein Balanceboard für alle Menschen, die mit ganzheitlichen Training fit und gesund bleiben wollen.

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!