Social Media: So wird der eigene Shop optimal beworben



Es dürfte wohl keine günstigere Möglichkeit geben, um mit einem eigenen Business in die Selbstständigkeit zu starten als das Dropshipping-Geschäftsmodell: Die angehenden Selbstständigen brauchen dafür nur einen eigenen Online-Shop, den sie problemlos mit diversen Baukastensystemen selbst erstellen können und einen oder mehrere Dropshipping-Partner, deren Produkte sie vertreiben. Um auf dem Markt erfolgreich zu sein, müssen die Shopbetreiber ihren Shop aber natürlich auch entsprechend bewerben. Die einfachste und günstigste Möglichkeit dafür besteht im sogenannten Social Media Marketing.

Was ist Social Media Marketing eigentlich?

Der Begriff Social Media Marketing bezeichnet jene Strategien, die Unternehmen und Organisationen einschlagen, um einen möglichst großen Bekanntheitsgrad auf den verschiedenen Sozialen Medien zu erreichen. Unternehmen gelingt es also damit, rasch und ohne hohe Kosten einen großen Bekanntheitsgrad bei potenziellen Kunden zu erreichen. Sie müssen es dafür lediglich schaffen, dass die Zielgruppe entweder die Seite des Unternehmens oder einzelne Beiträge liked. Dann werden diesen die aktuellen Beiträge ganz automatisch angezeigt und die Unternehmen profitieren vom Werbeeffekt, ohne dafür Geld ausgeben zu müssen.

Jedoch birgt das Social Media Marketing für Unternehmen auch einige Risiken. Denn die Kommentare von Kunden die meinen, eine schlechte Erfahrung mit einem Produkt oder einem Anbieter gemacht zu haben, breiten sich im Internet unkontrolliert aus. Dadurch kann allzu schnell eine negative Meinung entstehen, die dem Ruf und dem Image des Unternehmens nachhaltig schaden kann. Für die Unternehmen ist es dann relativ schwierig, darauf angemessen zu reagieren.

Wie funktioniert das Marketing in Sozialen Medien und wie lässt sich der Erfolg messen?

Im Grunde geht es beim Social Media Marketing also darum, aus Lesern Follower oder sogar Fans zu machen. Das gelingt am besten mit interessanten Beiträgen oder auch mit Videos zu bestimmten Themen. So kann beispielsweise ein Hersteller von Modellbausätzen Video-Anleitungen für den Zusammenbau der Modelle geben. Die User haben davon einen weitaus größeren Nutzen, als mit Anleitungen, die den jeweiligen Bausätzen in Papierform beiliegen.

Will ein Unternehmen den Erfolg seiner Kampagne messen, kann es entsprechende Analyse-Tools nutzen. Dabei empfiehlt es sich, regelmäßig Analysen durchzuführen, weil sich dann die jeweils erhobenen Datensätze auch miteinander vergleichen lassen. Beispielsweise lässt sich feststellen, wie viel Prozent der Nutzer auch tatsächlich im Online-Shop etwas gekauft haben.

Auf welchen Plattformen lohnt sich das Social-Media-Marketing?

Unternehmen, die Social Media-Marketing betreiben wollen, sollten sich außerdem auf bestimmte Plattformen konzentrieren. So spielt die Präsenz auf Karriereplattformen wie Xing oder LinkedIn für Online-Shops ebenso wenig eine wichtige Rolle wie der Kurznachrichtendienst Twitter. Nicht verzichten können sie jedoch auf die Präsenz auf Facebook, dem weltweit größten Sozialen Netzwerk und auf Instagram. Gerade diese Plattform ermöglicht es, sowohl neue Kunden zu gewinnen als auch aktuelle Produkte zu bewerben. Für die besten Hashtags für Likes ist Instagram insofern interessant, als hier allmonatlich eine Milliarde aktiver Nutzer gezählt werden – mit wachsender Tendenz.

Social Media: So wird der eigene Shop optimal beworben
3.86 (77.14%) 7 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!