ANZEIGE: Home » Ratgeber » Haushalt » Garten verschönern mit wenig Aufwand und Budget

Garten verschönern mit wenig Aufwand und Budget

Jeder will einen perfekten Garten, aber oft fehlt die Zeit, das Geld oder auch die Ideen, um diesen zu realisieren. Doch bereits kleine Veränderungen haben oft eine große Wirkung. Dabei muss man weder ein professioneller Landschaftsgärtner sein noch über ein großes Budget verfügen. So können unschöne Ecken ganz einfach mit einem Holzzaun verdeckt werden. Einen schönen Staketenzaun kaufen kann man in verschiedenen Höhen, ganz an die eigenen Wünsche angepasst.

Richtig Düngen

Damit Pflanzen gut wachsen können, haben sie genügend Nährstoffe nötig. Kauft man Dünger in den Baumärkten, muss teilweise tief in die Tasche gegriffen werden. Aber es ist auch möglich die Pflanzen mit eigenem Kompost zu versorgen. Allerdings muss man dabei beachten, dass er einiges an Zeit braucht, um zu reifen. Trotzdem rentiert sich das Düngen mit eigenem Kompost. Denn das spart nicht nur Geld, sondern verbessert auch die Bodenqualität. Außerdem kann so auf chemische Dünger verzichtet werden und diese sind ja bekanntlich alles andere als umweltfreundlich. Will man den Kompost etwas verstecken, eignen sich dafür Sträucher oder auch ein Zaun von Adéquat. Dieser kann auch als Rankhilfe für verschiedene Kletterpflanzen verwendet werden. So stört der Kompost sicher nicht mehr das Erscheinungsbild des Gartens.

Pflegeleichte Pflanzen

Nicht jeder hat einen grünen Daumen, aber es gibt viele Pflanzen, die auch ohne besonderen Aufwand wachsen. Viele Sträucher brauchen nicht nur wenig Pflege, sondern sind auch im Winter grün. So müssen auch die Beete nicht jeden Frühling neu bepflanzt werden und man hat trotzdem das ganze Jahr einen schönen und grünen Garten. Es gibt aber auch Blumen, die nicht jedes Jahr neu eingesetzt werden müssen und uns lange mit ihrer Blütenpracht verzaubern. Diese sogenannten Dauerblüher sind natürlich die perfekte Wahl für alle gestressten Hobbygärtner. Und das Beste ist, dass sich auch Bienen und andere Insekten über das ganzjährige Nahrungsangebot freuen werden. Allerdings sollte man auf eine hochwertige Qualität der Pflanzen achten. Diese sind zwar etwas teurer, aber dafür hat man daran viel länger Freude. Denn Pflanzen aus dem Discounter sind häufig mit Pestiziden belastet.

Kleine Accessoires – große Wirkung

Bereits mit kleinen Accessoires kann man den Look des Gartens verändern und aufwerten. So zum Beispiel kann die richtige Beleuchtung für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Vor allem in der Dämmerung und Dunkelheit bereichern diese jeden Grillabend mit Freunden. Dabei sollte beachtet werden, ob die Beleuchtung Strom benötigt oder mit Solarenergie funktioniert. Bei Solarleuchten hat man den Vorteil, dass man sich keine Gedanken über die Stromversorgung machen muss. In den Baumärkten gibt es umfangreiches Angebot an Gartenbeleuchtung in den unterschiedlichsten Ausführungen und Preisklassen. Auch eine selbst gebastelte Girlande mit kleinen Lampions kann ein echter Hingucker sein.

Sitzecke gestalten

Was gibt es Schöneres als nach einem stressigen Arbeitstag gemütlich im eigenen Garten zu entspannen. Besonders schön ist es, eine Sitzgelegenheit unter einem Pavillon oder einer Pergola zu realisieren. So ist man sowohl vor der Sonne als auch vor Wind geschützt. Neben Tisch und Stühlen sind auch Pflanzen ein Hingucker. Egal ob im Topf oder in der Erde, sie werten jede Sitzecke optisch auf. Besonders hübsch kann es sein, die Pergola als Klettergerüst für Prunkwinden oder auch die schwarzäugige Susanne zu verwenden. Mit diesen Tipps sieht der eigene Garten im Handumdrehen aus wie vom Fachmann gestaltet.

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!