ANZEIGE: Home » Ratgeber » Familie » Englisch für Kinder: Online oder lieber doch nicht?

Englisch für Kinder: Online oder lieber doch nicht?

Dass Englisch für Kinder wichtig ist, sollte jedem Elternteil klar sein. In vielen Kindergärten steht Englisch schon auf dem Lehrplan und spätestens in der Schule kommt dein Kind das erste Mal in Kontakt mit Englisch. Da wäre es doch sicher nicht verkehrt, wenn dein Kind schon einige Grundlagen beherrscht, oder? Wenn du selbst kein Englisch sprichst oder dir die Zeit fehlt, deinem Kind englisch beizubringen, wäre ein Englischkurs die Lösung. Da wir zur Zeit mit den Auswirkungen der Corona Pandemie zu kämpfen haben und man dabei Kontakt zu Mitmenschen vermeiden sollte, bietet sich hier hervorragend ein Onlinekurs, der Englisch für Kinder anbietet.

Welche Vorteile bietet der Online Unterricht?

Bequemlichkeit, Flexibilität, Spaß und volle Kontrolle über den Fortschritt deines Kindes.

Der Hauptvorteil des Lernens online ist die Bequemlichkeit. Du musst dein Kind nicht zur Schule fahren, dadurch Zeit verlieren,Spritkosten ausgeben und sich eventuell noch stressen, um pünktlich anzukommen. Wenn dein Kind online lernt, musst du nur rechtzeitig den PC einschalten und ins virtuelle Klassenzimmer eintreten.

Online-Schulen sind auch flexibel, was die Anzahl der Unterrichtsstunden angeht. In stationären Schulen gibt es normalerweise einen festen Lehr- und Zeitplan, der eingehalten werden muss. Online-Schulen haben eine große Auswahl an Abonnements, die du entsprechend dem Niveau deines Kindes buchen kannst. Aufgrund der Vielzahl der Lehrkräfte, kannst du auch zeitlich uneingeschränkt die Unterrichtsstunden einplanen – so wie es deinem Kind und dir in den Alltag reinpasst.

Erwähnenswert ist außerdem, dass du die Lehrer und dein ausgewähltes Abonnement jederzeit problemlos wechseln kannst.

Natürlich ist Englisch für Kinder  im virtuellen Klassenzimmer auch eine Chance, jemanden von einem anderen Kontinent kennenlernen,  mit ihm zu sprechen und zu lernen. Du musst also keine Bedenken haben, dass dein Kind unproduktiv vor dem PC sitzt – im Gegenteil. Es wird mit der Lehrkraft spielerisch und voller Freunde produktiv und effektiv Englisch lernen. Vor und nach dem Unterricht werden in vielen Online-Schulen zusätzliche Materialien zum Lernen und Wiederholen zur Verfügung gestellt, sodass dein Kind nicht nur während dem Unterricht lernt, sondern auch selbständig nach der Stunde weiterlernen kann. Außerdem musst du kein zusätzliches Geld für Bücher oder andere Lernmaterialien ausgeben.

Das Gute ist auch, dass du immer über den Fortschritt deines Kindes informiert bleibst und dir auch die Unterrichtsstunde anschauen kannst, da der Unterricht mitgefilmt wird. Ein Feedback vom Lehrer gibt es ebenfalls, was wiederholt werden sollte und wie die Stunde verlaufen ist. Du hast so mehr Kontrolle über das Lernen von deinem Kind, als wenn es in einer stationären Englisch Schule lernen würde und kannst die Fortschritte selbst beurteilen.

Englisch-Onlineschule Novakid

Eine gute Online-Schule, in der Englisch für Kinder angeboten wird, ist Novakid. Die Plattform bietet deinem Kind Einzelunterricht mit Muttersprachlern. Kinder von 4 bis 12 Jahren lernen bei Novakid spielerisch Englisch und erhalten dabei die volle Aufmerksamkeit der Lehrkraft. Natürlich bietet Novakid dir und deinem Kind alle oben genannten Vorteile.

Wenn du möchtest, dass dein Kind Spaß am Englisch lernen hat und schnell Fortschritte macht, bist du bei Novakid genau richtig. Durch eine kostenlose Probestunde kannst du dich direkt davon überzeugen.

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!