ANZEIGE: Home » Ratgeber » Haushalt » Die wichtigsten 10 Dinge, die du beim Umzug beachten musst

Die wichtigsten 10 Dinge, die du beim Umzug beachten musst



Wenn du einen Umzug vorbereitest, musst du nicht nur Kisten packen, sondern Umzugshelfer organisieren und Karton packen. Obendrauf gibt es bei einem Umzug viel Papierarbeit zu erledigen. Viele Dinge kannst du heute online erledigen. Dadurch spart du viel Zeit. Was du sonst noch erledigen musst, erfährst du im Folgenden:

1. Arbeitsamt

Wenn du Leistungen vom Arbeitsamt beziehst, musst du schriftlich deine neue Adresse mitteilen. Weiterhin musst du die Kfz-Versicherungen über den Umzug informieren.

2. Bafög

Hast du während deines Studiums ein Bafög-Darlehen aufgenommen? In diesem Fall musst du das Bafög-Amt über deinen Umzug und deine neue Adresse informieren.

3. Banken

Beim Umzug musst du auch deine Bankfiliale über deine neue Adresse in Kenntnis setzen. Es kann passieren, dass du zu einer anderen Bankfiliale wechseln musst. Dabei musst du viel beachten. Es kann sich lohnen über einen Wechsel des Girokontos nachzudenken. Dadurch kannst du langfristig von besseren Konditionen profitieren.

4. Einwohnermeldeamt

Für die An- oder Abmeldung hast du zwei Wochen Zeit. Wenn du länger mit der Ummeldung wartest, begehst du eine Ordnungs­widrigkeit. Du kannst schon eine Woche vor deinem Auszug dich abmelden.

5. Meldung zum Bundesmeldegesetz

Beim Umzug musst du auch dem Deutschlandradio Beitragsservice deine neue Anschrift mitteilen.

6. Kinder­garten/Schulen

Wenn du Kinder hast, musst du klären ob dein Kind in der gleichen Schule bleiben kann. Dies gilt nur, wenn du innerhalb einer Stadt umziehst. Solltest du deinen Wohnort wechseln, musst du die neue Schule oder den Kindergarten rechtzeitig über die Ankunft deines Kindes in Kenntnis setzen.

7. Post

Bevor du wegziehst, solltest du einen Nachsendeauftrag stellen. Du kannst dir deine Post für 12 oder 24 Monate an deinen neuen Wohnort nachschicken lassen.

8. Strom­anbieter

Vor deinem Auszug musst du die Zählerstände für Strom, Gas, Wasser und Heizung ablesen. Übrigens ist ein Umzug eine gute Möglichkeit zu einem günstigeren Energieanbieter zu wechseln.

9. Vereine und Verbände

Ziehst du innerhalb deiner Stadt um, solltest du deinem Verein deine neue Adresse mitteilen. Bei einem Wegzug aus der Stadt musst du deine Mitgliedschaft rechtzeitig kündigen.

10. Versicherungen

Du musst auch Versicherungen über deine neue Adresse in Kenntnis setzen. Überprüfe nochmal, ob sich die Bedingungen durch deinen Umzug geändert haben. Ziehst du beispielsweise in eine größere Wohnung ein, kann sich die Versicherungssumme der Hausratsversicherung verändern.

3.8/5 - (9 votes)



x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!