ANZEIGE: Home » Ratgeber » Lifestyle » Die 10 wichtigsten Tipps für sicheres Motorradfahren  

Die 10 wichtigsten Tipps für sicheres Motorradfahren  



Das Motorrad ist für viele Fahrer der Inbegriff der Freiheit. Fahrspaß Pur wird mit dem Zweirad geboten, doch der Sicherheitsaspekt darf dabei nicht vernachlässigt werden. Wir verraten Ihnen die zehn wichtigsten Tipps, die Sie für sicheres Biken beachten sollten.

1. Die passende Schutzausrüstung

Der Helm ist Standard, doch um sicher auf dem Zweirad unterwegs zu sein, brauchen Sie mehr. Die größten Marken für Motorradausrüstung haben ein volles Portfolio an Sicherheitsausrüstung, damit Ihr Körper und der Kopf bei einem Ausflug auf dem Bike immer maximal geschützt sind.

2. Regelmäßige Sicherheitskurse besuchen

Es klingt entsetzlich spießig, ist aber so wichtig: Regelmäßige Fahrsicherheitstrainings bringen Ihnen immer noch etwas Neues bei und machen es möglich, dass der Ritt auf dem Bike nicht zum Wagnis wird. Doch auch praktische Übungen auf privaten Flächen mit Platz und Training in Kurvenlage können dafür sorgen, dass Sie Ihr Bike immer optimal im Griff haben.

3. Regelmäßige Wartung des Ofens

Wer sein Bike liebt, der pflegt es. Diese Pflege ist aber weit mehr als nur kosmetischer Natur. Denn eine regelmäßige Wartung des heißen Ofens sorgt dafür, dass Sie eventuelle Defekte gleich erkennen und zur Not eine Reparatur vornehmen können.

4. Immer bemerkbar machen

Einmal im toten Winkel wird das Biken plötzlich zum Risiko. Eignen Sie sich daher einen Fahrstil an, der Sie bemerkbar macht. Und damit ist nicht gemeint, dass Sie mit vollem Karacho um die Kurven heizen sollen. Stattdessen halten Sie Sicherheitsabstand, nutzen Sie den Blinker und tragen Sie bei Dunkelheit ausreichend Reflektoren.

5. Schlechtes Wetter vermeiden

Bei Regen ist die Gefahr auf dem Bike einfach größer als im Auto. Daher ist Sonnenschein das perfekte Wetter für einen Motorradausflug. Wenn sich das Wetter jedoch akut ändert, lässt es sich nicht immer vermeiden, dass Sie in den Regen kommen. Im Zweifel sollten Sie aber lieber einen Kaffee trinken gehen, anstatt sich in Gefahr zu begeben und einen Unfall zu riskieren.

6. Vorausschauend fahren

Sie sind sicher auf dem Bike, doch sind es die anderen Verkehrsteilnehmer auch? Schon in der Fahrschule wird gepredigt, vorausschauend zu fahren und genau das ist ein elementarer Bestandteil der sicheren Fahrt. Rechnen Sie immer mit der Unpässlichkeit eines anderen Fahrers und achten Sie auf den Eigenschutz.

7. Fokus auf die Strecke

Die Gegend ist wunderbar und am liebsten würden Sie ein Foto machen? Schwelgen Sie nicht in Begeisterung, sondern halten Sie den Fokus auf der Straße. Ablenkungen durch die Umgebung sind eine Gefahr, die Sie leicht unterschätzen können.

8. Keine Ablenkung durch äußere Einflüsse

Ein wichtiger Aspekt ist auch bei der Motorradfahrt der Verzicht auf das Handy, auf Musik über Kopfhörer oder gar Telefonate mittels Freisprecher. Je stärker Sie Ihren Fokus auf Ihr Fahrverhalten legen, desto besser und sicherer kommen Sie am Ziel an.

9. Den Kopf schützen

Der Helm hat einen Riss, Sie möchten ihn aber nicht entsorgen? Tun Sie es! Sie haben nur den einen Kopf und er ist die empfindlichste Stelle, wenn es zu einem Unfall kommt. Ein gebrochenes Bein heilt wieder, ein gebrochenes Genick nicht, daher sollten Sie beim Helm niemals sparen und einen Defekt sofort austauschen.

10. Defensives Fahren

Manchmal ist weniger einfach mehr, daher sollten Sie immer möglichst defensiv fahren und sich schon gar nicht von anderen Fahrern provozieren lassen. Jemand fordert Sie zu einem Rennen auf? Ignorieren Sie es! Wenn Sie eine Grenzerfahrung möchten, nutzen Sie dafür einen Trainings-Parkour.

4.2/5 - (25 votes)



x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!