Die 10 wichtigsten Antioxidantien



Antioxidantien sind natürliche Substanzen, die unsere Zellen vor schädlichen Einflüssen schützen können. Sie neutralisieren die freien Radikalen im Körper, die in größeren Mengen dem Organismus schaden können. Im Folgenden stellen wir Ihnen die 10 wichtigsten Antioxidantien vor, die durch die tägliche Nahrungsaufnahme gedeckt werden sollten.

1. OPC

OPC gehört zu den sekundären Pflanzenstoffen. Es verstärkt die Kraft von Vitaminen im Organismus, womit freie Radikale noch besser neutralisiert werden können. Da OPC vom Körper nicht selbst produziert werden kann, muss es über die Nahrung zugeführt werden. Zu finden sind diese Antioxidantien zum Beispiel in Traubenkerne und Fruchtschalen. Um den täglichen Bedarf zu decken, helfen Kapseln mit Traubenkernextrakt.

2. Zink

Zink ist ein Spurenelement, das den Zellstoffwechsel unterstützt. Es sorgt für eine bessere Wundheilung und hilft dabei, Krankheitserreger abzutransportieren.

3. Vitamin C

Vitamin C fängt freie Radikale ab und neutralisiert diese. Das Vitamin ist zudem an vielen körpereigenen Funktionen beteiligt und stärkt beispielsweise nachweislich das Immunsystem. Um den Bedarf an Vitamin C zu decken, ist auf ausgewogene Ernährung mit mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag zu achten.

4. Eisen

Auch Eisen ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das antioxidativ im Körper agiert. Es neutralisiert nicht nur freie Radikale, sondern ist auch an vielen weiteren Funktionen beteiligt. Ein Eisenmangel äußert sich häufig durch anhaltende Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Kopfschmerzen.

5. Beta-Carotin

Beta-Carotin gehört zu den Carotinoiden. Es wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und reguliert das Zellwachstum, stärkt das Immunsystem und reduziert die Oxidationsprozesse. Beta-Carotin ist zudem ein bewährter Wirkstoff bei Sonnenallergie.

6. Polyphenole

Der sekundäre Pflanzenstoff Polyphenole wirkt entzündungshemmend und krebsvorbeugend. Er schützt effektiv vor den freien Radikalen und beugt Arteriosklerose vor, indem es die Festsetzung von Ablagerungen in Blutgefäßen verhindert.

7. SOD und Glutathion

SOD ist ein Enzym, dass in Kombination mit Glutathion die körpereigene Abwehr unterstützt. Es hilft bei der Entgiftung und gilt daher als eines der stärksten Antioxidantien.

8. Selen

Das Spurenelement Selen findet sich in pflanzlichen Lebensmitteln. Es schützt die Zellen vor einer Schädigung durch freie Radikale und reguliert die Hormonausschüttung der Schilddrüse. Bei Männern kann ein Selenmangel zu einer verminderten Zeugungsfähigkeit führen.

9. Sulfide

Sulfide kommen überwiegend in Schnittlauch, Knoblauch, Schalotten und Zwiebeln vor. Ihnen wird eine Schutzfunktion gegen die Entstehung von Tumoren nachgesagt. Denn sie sollen das Immunsystem aktivieren, um die Produktion der sogenannten „Killerzellen“ anzukurbeln. Weitere Informationen sind hier zu finden.

10. Vitamin E

Vitamin E lautet die Bezeichnung für eine Gruppe von Antioxidantien wie Tocopherole und Tocotrienole. Diese schützen die Zellen vor den freien Radikalen und aktivieren die Zellerneuerung. Dadurch sorgt Vitamin E zusätzlich für eine vitale und straffe Haut. In diesem Artikel stellen wir zehn Lebensmittel vor, die besonders vitaminreich sind.

Die 10 wichtigsten Antioxidantien
4.1 (82%) 10 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!