Home » Ratgeber » Gesundheit » Die 10 größten Verlierer der Corona-Pandemie

Die 10 größten Verlierer der Corona-Pandemie

1. Die Discotheken

Die Schließung von den Diskotheken Europas hat sehr große Auswirkungen, denn nicht nur die Mitarbeiter und Betreiber der Diskotheken sind davon betroffen. Die DJs, die Musiker, die Getränkelieferanten und das Sicherheitspersonal leidet ebenfalls unter der Schließung von den Diskotheken in Europa.

2. Die Reisebranche

Aufgrund von den Reisebeschränkungen, die zwischen den Ländern und auch zwischen den Regionen herrschen, hat die Reise- und Tourismusbranche sehr unter der Corona-Pandemie gelitten. Nicht nur der größte Reiseveranstalter hat deutliche Einbußen gemacht, sondern auch kleine Reiseveranstalter sind stark betroffen. Große und kleine Reiseveranstalter kämpfen um das Überleben.

3. Die Gastronomie

Ebenfalls ist die Gastronomie von der Corona- Pandemie betroffen. Dies gilt für kleine, mittelständische und große Gastronomie. Der Betrieb ist während der Corona-Pandemie teilweise bis gar nicht möglich gewesen, sodass deutliche Umsatzeinbußen die Folge sind.

4. Die Hotellerie

Durch die stark eingeschränkten Reisemöglichkeiten leidet die Hotellerie ebenfalls unter der Pandemie. Die Übernachtungszahlen haben während der Krise stark abgenommen und das lässt die Hotelbranche ebenfalls stark um das Überleben kämpfen.

5. Die größten Zoos der Welt

Viele Zoos und Tierparks haben über mehrere Monate hinweg komplett schließen müssen. Nicht nur die größten Zoos der Welt haben unter der Schließung gelitten, auch kleinere Zoos und Tierparks haben zu kämpfen. Für die meisten Einrichtungen ist es sehr schwer gewesen, das bestehende Personal zu behalten und neue Investitionen zu tätigen.

6. Veranstaltungen

Jegliche Veranstaltungsdienstleister leiden ebenfalls unter der Corona-Pandemie. Dazu zählen unter anderem Theateraufführungen, Konzerte und Stadionbesuche. Zudem kommt, dass der Vorverkauf für zukünftige Veranstaltungen ebenfalls sehr schleppen läuft, da viele aufgrund von der unsicheren Situation keine Vorverkäufe tätigen.

7. Der Offline-Handel

Viele Einzelhandelsgeschäfte können während der Pandemie nur eingeschränkt oder gar nicht öffnen, wodurch viele starke finanzielle Probleme bekommen haben. Unter diesen Einschränkungen hat der Offline-Handel gelitten, denn der Online- Handel hingegen hat durch die Corona-Krise ein deutlich besseres Jahr erleben dürfen.

8. Die Luftfahrt

Vor Beginn von der Corona-Pandemie wurde so viel geflogen wie nie zuvor. Aus diesem Grund ging es der Luftfahrtindustrie sehr gut. Allerdings ändert sich dies während der Corona-Pandemie, denn es sind nur eingeschränkt internationale Reisen erlaubt.

9. Sportangebote

Die Nachfrage an Sportangeboten ist ebenfalls zurückgegangen. Die Sportangebote in geschlossenen Räumen und in größeren Gruppen sind durch die Corona-Pandemie nicht immer möglich gewesen, wodurch viele die Fitnessstudios nicht mehr besuchen durften und auch viele weitere Sportangebote weggefallen sind.

10. Die Dienstleistungen

Körpernahe Dienstleistungen, wie unter anderem der Friseur und die Kosmetik mussten für mehrere Monate den Betrieb einstellen. Viele kleine Dienstleister kämpfen weiterhin um ihr Überleben, da die finanziellen Einbußen kaum tragbar sind.

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!