Die 10 größten Umweltverschmutzer der Welt



Die Umweltverschmutzung nimmt leider auch 2018 kein Ende und hauptverantwortlich dafür sind vor allem die westlichen Industrienationen. Allein vier Staaten, die mit der größten Emissionen auf unserer Liste stehen, verursachen mehr als die Hälfte der weltweiten Emissionen. Kohlenstoffdioxid hat einen Anteil von 20 Prozent am natürlichen Treibhauseffekt und entsteht beispielsweise bei der Verbrennung fossiler Energie wie durch Heizen, Stromerzeugung, Industrie oder Verkehr. Im Jahr 2016 wurden circa 35 Milliarden Tonnen Kohlenstoffdioxid aus energetischer Nutzung emittiert. In der folgenden Liste sind die Länder mit der größten Emission von Kohlenstoffdioxid aus energetischer Nutzung in Millionen Tonnen gelistet, deren Anteil an der Weltemission circa 68 Prozent macht. Die zehn größten Umweltverschmutzer der Welt stellen wir Ihnen in unserer Top10-Liste vor.

Indonesien

Das erste von sechs asiatischen Ländern in unserer Liste ist Indonesien. Hauptsächlich durch Abholzung und Brandrodung befindet sich Indonesien auf unsere Liste. Die CO2-Emission lag bei 530.036 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 1,48 Prozent bringt.

Südkorea

Auf dem neunten Platz finden wir einen weiteren asiatischen Staat, der in den 1960er Jahren einen rapiden Wirtschaftsaufschwung geschafft hatte. Es handelt sich um Südkorea. Das Land hat sich in kürzester Zeit von einem armen Agrarland zu einem modernen Industriestaat entwickelt. Die Nebenwirkungen führten aber zu großer Umweltverschmutzung. Die Emissionen aus dem Verkehr und aus der Industrie verursachen eine hohe Luftbelastung. Ein weiteres Problem ist die Verschmutzung der Gewässer durch verunreinigtes Wasser aus den Wohngebieten und der Industrie. Die CO2-Emission lag bei 604.044 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 1,69 Prozent bringt.

Iran

Der nächste asiatische Staat ist der Iran, der zu den 20 bevölkerungsreichsten und größten Staaten der Erde gehört. Durch die schnelle Industrialisierung kam es zu einer hohen Umweltverschmutzung in Teheran und anderen großen Städten. Eine weitere Auswirkung auf die Umwelt ist der hohe Energieverbrauch, weil die fortgeschrittene Infrastruktur sowie staatliche Subventionen an Energieträgern nicht vorhanden sind. Die CO2-Emission lag bei 642.560 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 1,8 Prozent bringt.

Kanada

Einer der beiden nordamerikanischen Staaten auf unserer Liste ist Kanada. Kanada hat zwar das Kyoto-Protokoll unterzeichnet und ratifiziert, jedoch gab Kanada im Jahr 2011 verfrüht den Ausstieg bekannt. Die CO2-Emission lag bei 675.919 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 1,89 Prozent bringt.

Deutschland

Der einzige EU-Mitgliedstaat auf der Liste ist Deutschland. Deutschland setzt sich für Energieeinsparung, umweltfreundliche Technologien sowie Emissionsreduktionsmaßnahmen ein und zielt darauf ab, den Elektrizitätsbedarf des Landes bis 2020 mit 40 % erneuerbaren Energiequellen zu decken. Ebenso bekennt es sich zum Pariser Abkommen und zu mehreren anderen Verträgen. Die CO2-Emission lag bei 775.752 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 2,17 Prozent bringt.

Japan

Der vierte asiatische Staat und historisch gesehen die erste Industrienation ist Japan. Das Land hat eine sehr hoch entwickelte Volkswirtschaft. Zum Thema Klimaschutz herrscht zwischen Japan und der EU eine große Übereinstimmung. Dabei wollen beide eine Vorreiterrolle bei der Ausarbeitung eines Nachfolgekonzepts für das Kyoto-Protokoll einnehmen und die CO2-Emissionen bis Mitte des Jahrhunderts um 50 Prozent mindern. Die CO2-Emission lag bei 1.239.592 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 3,47 Prozent bringt.

Russland

Russland hat auch der Ratifizierung des Kyoto-Protokolls zugestimmt, hat aber bis heute kein offizielles Programm zur Senkung der CO2-Emissionen vorgelegt. Die CO2-Emission lag bei 1.661.899 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 4,65 Prozent bringt.

Indien

Der zweitgrößte asiatische CO2-Emittient ist Indien. Das Land hat das Übereinkommen von Paris unterzeichnet. Bedauerlicherweise ist die Luftverschmutzung besonders in den Metropolen sehr hoch. Als Beispiel dienen Kraftwerke, Fabrikanlagen sowie Kleinindustrien, die zahlreiche Luftschadstoffe emittieren. Die CO2-Emission lag bei 2.533.638 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 7,09 Prozent bringt.

USA

Der zweite nordamerikanische Staat sind die Vereinigten Staaten von Amerika. Die USA haben zugegebenermaßen das Kyoto-Protokoll unterzeichnet, allerdings nicht ratifiziert, sodass es nicht als bindend anerkannt wird. Die CO2-Emission lag bei 5.011.687 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 14,02 Prozent bringt.

China

Der größte asiatische CO2-Emittient der Erde ist China. In einem kolossalen Entwicklungssprung hat China die Industrialisierung der westlichen Welt makellos nachgeahmt und das mit all ihren Fehlern. Aus diesem Grund hat China mit starken Umweltproblemen zu kämpfen. Erstmals im Jahr 2005 hat China die USA bei den CO2-Emissionen überholt. Die CO2-Emission lag bei 10.432.751 Millionen Tonnen, was einen Weltanteil von 29,18 Prozent bringt.

Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!