Die 10 besten Tipps für das perfekte Familiennest



Die Zeiten, in denen man als Junggeselle in einer 1-Zimmer-Wohnung „gehaust“ hat, sind lange vorbei – die eigenen Kinder sind schon vorhanden und nun gilt es, das Leben als Familie zu gestalten. Dazu gehört in erster Linie eine Wohnung, in der sich alle wohlfühlen und wo jeder Gemeinsamkeit, aber auch eigene Rückzugsorte, findet.

Das perfekte Zuhause für die gesamte Familie stellt viele Anforderungen und sollte sorgfältig ausgewählt werden. Um die persönliche Traumwohnung zu finden und zu gestalten, gibt es zahlreiche Tricks. Wir zeigen euch die 10 besten Tipps für das perfekte Familiennest!


Alle Unterlagen vorbereiten

Wer auf Wohnungssuche ist, muss dem zukünftigen Vermieter eine Menge Papierkram vorlegen. Lohnabrechnungen, Schufa-Auskunft und eventuell ein Empfehlungsschreiben des aktuellen Vermieters sollten nicht erst dann zusammengestellt werden, wenn der Besichtigungstermin schon ansteht. Sammeln Sie alle wichtigen Dokumente und halten Sie diese schon beim ersten Termin bereit – ein guter erster Eindruck ist oft entscheidend!



Presse, App oder Internetportal

Je nach Gebiet kann es mit der Wohnungssuche schwierig werden. Gerade Mietwohnungen, wie etwa vom Immobilieninvestor Mähren AG bundesweit angeboten, sind – je nach Größe – begehrt und schnell vergeben. Daher sollten Sie alle Kanäle nutzen, die Sie finden können. Auch Social Media-Plattformen wie Instagram oder Facebook haben oft spezielle Seiten für Wohnungssuchende: Auch hier lassen sich schnell gute Angebote ausfindig machen!


Verkehrsanbindung beachten

Auch die schönste Wohnung macht wenig Freude, wenn sie verkehrsgünstig „weitab vom Schuss“ liegt. Denken Sie daran, dass das Auto vielleicht kaputtgeht oder die Kinder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Schule & Uni müssen – ein funktionierender Personennahverkehr ist ein Pluspunkt für jede Wohnung.


Haustiere

Vielleicht haben Sie im Moment noch keine tierischen Mitbewohner – was ist aber in 10 Jahren? Lassen Sie sich die Option offen und suchen gezielt nach Wohnungen, in denen Haustiere erlaubt sind. Dann sind Sie in Ihrer Entscheidung diesbezüglich nicht eingeschränkt und können Ihre Kinder mit flauschigen Freunden überraschen.


Garten oder Balkon

Kinder brauchen Bewegung – ein Garten ist daher perfekt und bietet neben einem zusätzlichen Raum für die Familie auch die Möglichkeit, zu pflanzen und Zeit im Grünen zu genießen. Auch ein Balkon lässt sich mit etwas Fantasie in eine grüne Oase verwandeln – Balkonkästen und Kübelpflanzen machen es möglich. Bei Kindern sollte der Balkon über eine Sicherung verfügen, die Brüstung könnte sonst zu gefährlichen Klettertouren einladen!


Aufteilung beachten

Je nach Vorstellung sind hier viele Möglichkeiten offen. Doch so schön eine riesige Küche auch sein mag – als Familie werden Sie sich eher im Wohnzimmer aufhalten. Daher sollten Sie lieber eine Wohnung wählen, in der Ihnen ein großes Zimmer als Aufenthaltsort und Rückzugsmöglichkeit zur Verfügung steht. Ebenfalls sinnvoll ist in einer Familienwohnung, wenn Bad und Toilette zwei getrennte Räume sind – ansonsten kann es gerade morgens eng werden.


Kinderzimmer

Bei mehreren Kindern stellt sich die Frage „separate Kinderzimmer oder ein gemeinsames Kinderzimmer für alle?“. Kleine Kinder lieben es, gemeinsam in einem Zimmer zu wohnen – das stärkt sowohl die Bindung als auch die Harmonie untereinander. Ab einem bestimmten Alter (meistens ab der Pubertät) wünschen sich Kinder aber mehr Individualität. Dann werden getrennte Zimmer zur Notwendigkeit – denken Sie bei der Wahl der Wohnung auch zukunftsorientiert!


Nachbarschaft

Das trendige Stadthaus direkt in der Einkaufsstraße war vielleicht als Single toll – als Familie ist es das definitiv nicht mehr. Der Wunsch nach Ruhe ist nicht nur bei Familien ausgeprägt – auch im Alter ist Ihnen die Hektik der Stadtmitte sicher zu viel des Guten! Bei der Wahl der Familienwohnung sollten Sie auch auf Schulen und Kindergärten in der Umgebung achten – Sie werden mindestens eins davon sicher brauchen!


Raumgestaltung

Unabhängig von Ihrem Einrichtungsstil sollten Sie die Räume hell und offen gestalten. Nichts ist ungemütlicher, als enge und dunkle Wohnungen – besonders Kinder fühlen sich hier unwohl. Sorgen Sie für großzügige Beleuchtungen und helle Gardinen und ergänzen Sie die Einrichtung mit dezenter, aber passender Deko!


Kindersicherungen

Je nach Alter der Kinder sollten Sie die Wohnung entsprechend absichern. Schützen Sie Ihren Nachwuchs vor möglichen Gefahrenquellen – im Handel sind zahlreiche Produkte erhältlich, die Ihnen dabei helfen und von Treppen über Strom bis hin zu Wasser potenzielle Unfallursachen ausschalten.

Die 10 besten Tipps für das perfekte Familiennest
4.4 (88%) 5 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!