ANZEIGE: Home » Ratgeber » Haushalt » Coole Tipps zum Tragen von Armbanduhren

Coole Tipps zum Tragen von Armbanduhren



Die Armbanduhr ist ein wichtiger Zeitanzeiger, der ein wertvoller Begleiter für den Alltag geworden ist und smarte Ausführungen können sogar die Gesundheitswerte, Fitness und Kondition erfassen.

In unserem Artikel haben wir Tipps zum Tragen von Armbanduhren zusammengetragen, mit denen die eigene Uhr am Handgelenk lange erhalten bleibt. Nur wer seine Uhr richtig pflegt, wird dauerhaft Freude an ihr haben.

Richtige Pflege der Armbanduhr

Wer eine Armbanduhr besitzt, egal ob eine Sportuhr, Luxusuhr oder ein Erbstück, der wird sie regelmäßig tragen und glücklich mit ihr sein. Jedoch sind vor allem mechanische Uhren komplexe Geräte und verfügen über ein Innenleben, womit sich kaum jemand auskennt, und daher sollten folgende Tipps unbedingt befolgt werden.

Bei einer klassischen Armbanduhr steht eine technische Inspektion nach drei bis fünf Jahren ins Haus, wo die Öle ausgetauscht, das Uhrwerk gereinigt und Dichtungen durch einen erfahrenen Juwelier oder Uhrenmacher erneuert werden. Ein Check auf Wasserdichtigkeit und allen Uhrenfunktionen ist alle zwei Jahre empfehlenswert. Falls die Uhr enorm beansprucht wird, etwa beim Sport oder Schwimmen, so ist eine jährliche Überprüfung notwendig. Auf diese Weise bleiben auch Orient Uhren lange erhalten.

Zur Reinigung der Uhr wird ein feuchtes Tuch verwendet und sollte sie bis zu 10 Bar wasserdicht sein, kann sie auch unter dem Wasserhahn gesäubert werden. Die Edelstahlbänder werden am besten mit einer kleinen Bürste wie etwa einer Zahnbürste von Schmutz befreit. Anschließend wird die Armbanduhr mit einem weichen Tuch abgetrocknet.

Uhrzeit und Datum einstellen

Die Uhrzeit und das Datum müssen beizeiten richtig eingestellt werden, damit sie wieder korrekt laufen. Die Aufzugskrone wird herausgezogen und in die erste Rasterstellung gebracht, die Krone gedreht und auf den Vortag eingestellt. Zur Einstellung der Uhrzeit erfolgt ein erneutes Herausziehen der Aufzugskrone, die in die zweite Rasterposition gesetzt wird, um den Stundenzeiger auf 12 Uhr zu drehen. Jetzt wird Pulsar Uhren und anderen beliebten Armbanduhren wieder die richtige Uhrzeit und Datum angezeigt.

Tragen und Aufbewahrung

Der Kontakt mit Magnetfeldern, starke Temperaturunterschiede und Stöße sollten gemieden werden. Automatikuhren haben den Vorteil sich beim Tragen automatisch aufzuziehen. Eine Taucheruhr sollte nach einem Tauchgang im Salzwasser unter fließendes Wasser von Salzrückständen befreit werden.

Generell sollte eine Armbanduhr vor der ersten Nutzung manuell aufgezogen werden und hier sind mindestens 25 Kronendrehungen angesagt, um die sie in Betrieb zu nehmen. In der Nacht gilt es die Uhr an einen trockenen Ort wie ein Etui oder Uhrenbeweger aufbewahrt werden.

Fazit

Die beschriebenen Tipps sorgen für einen langen Erhalt der Armbanduhr und der Zeitmesser bereitet dem Träger dauerhaft Freude. Allgemein sollte die Uhr stets sorgfältig und behutsam behandelt werden.




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!