10 Tipps zum Wohnen in Berlin



Berlin ist nicht nur ein Top-Reiseziel: Viele Menschen möchten aus beruflichen oder privaten Gründen in Deutschlands Hauptstadt ziehen. Wir geben Tipps für die Wohnungssuche und stellen die zehn schönsten und beliebtesten Bezirke Berlins vor.

Tipps für die Wohnungssuche

Natürlich gibt es nicht den ultimativen Tipp, in welcher Ecke von Berlin sich garantiert jeder wohlfühlen wird. Dies ist sehr individuell, abhängig von diversen Umständen und typbedingt. Wer nach Berlin ziehen möchte, sollte sich demnach zunächst überlegen, was ihm wichtig ist. Soll die zukünftige Wohnung in der Nähe der Arbeitsstelle sein? Ist eine gute Verkehrsanbindung wichtig? Wie sollte die nähere Umgebung sein? Fragen über Fragen, welche zunächst beantwortet werden wollen. Ist mindestens ein passender Bezirk gefunden, kann es gezielt an die Wohnungssuche gehen. Bis die Traumwohnung gefunden ist, kann einiges an Zeit vergehen, da der Wohnungsmarkt in Berlin sehr knapp und gefragt ist. Mit den richtigen Sucheinstellungen, Schnelligkeit und Flexibilität steht jedoch zumindest einem Besichtigungstermin nichts im Wege. Gefällt die Wohnung, gilt es, sich gegen die anderen Bewerber durchzusetzen. Tipps für die Wohnungssuche in Berlin sind im Internet zu finden.

Mit seinen 12 Bezirken und 96 Ortsteilen hat Berlin so einiges zu bieten. Hier sollte wirklich jeder einen Platz finden, an dem er ankommen und sich zu Hause fühlen kann. Diese Vielfalt macht es auf der anderen Seite natürlich nicht so einfach, besonders für Ortsfremde, sich zurechtzufinden und Orte abseits der Touristenmeilen zu finden. Wohnungssuchende sollten sich auf jeden Fall über die einzelnen Viertel vorab im Internet informieren und sich, falls möglich, einen persönlichen Eindruck von der Umgebung verschaffen – hierfür bietet sich zum Beispiel auch die Besichtigung an. Das Spannende in Berlin: drei Straßen weiter kann die Welt schon komplett anders aussehen.

Die schönsten und beliebtesten Ecken von Berlin

Ob ausgedehnte Shoppingtouren, wilde Partys im Nachtleben oder Natur abseits der Menschenmassen: Berlin vereint alles. Der Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf zum Beispiel zählt bis heute zu den nobleren Bezirken und bezaubert mit seinem alten Flair. Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hingegen wirkt auf den ersten Blick eher unscheinbar und etwas heruntergekommen. Wer jedoch abends gerne unterwegs ist und sich nicht an einer lauteren Geräuschkulisse im heimischen Schlafzimmer stört, wird sich hier pudelwohl fühlen. Kino, Theater, Konzerte, Ausstellungen, Hörspiele und Jazz sorgen für ausreichend Abwechslung.

Wer in Berlin am Wasser wohnen möchte, findet hier unter anderem in Tegel den geeigneten Ort. Lichtenberg-Hohenschönhausen hingegen ist für Familien mit Kindern ideal, welche eine ländliche Gegend bevorzugen. Besonders an der Rummelsburger Bucht gibt es viele Spielmöglichkeiten für Kinder. Die früher schmucklosen Plattenbauten gehören schon lange der Vergangenheit an und sind mittlerweile von kreativen Künstlern aufgepeppt. Freunde der Natur und leidenschaftliche Spaziergänger könnten sich auch in Marzahn-Hellersdorf wohlfühlen. Hier gibt es insgesamt neun verschiedene Themengärten, in welchen es sich wunderbar vom Alltag erholen lässt. Auch der ehemalige Industriestandort Reinickendorf gilt als der „grüne Norden Berlins“. Viele Wälder, Parks und Seen laden zum Flanieren ein. Wer von allem etwas möchte und sich selbst als Hippster sieht, muss nach Berlin Mitte ziehen. Sehenswürdigkeiten, Touristentrubel, Restaurants mit Küchen aller Welt, Clubs und berühmte Stars warten hier auf einen.

Ein Ortsteil, der immer mehr an Beliebtheit gewinnt und sich hervorragend für Freiberufler, Künstler und Liebhaber guter Küche eignet: Neukölln. Auch Studenten finden hier noch bezahlbaren Wohnraum. Der angehende neue In-Stadtteil Berlins, Moabit, hat ebenso etwas Besonderes zu bieten: Kulinarische Highlights, Varieté und Dinnershow in der Arminiusmarkthalle. Wer in der Mittagspause oder am Wochenende mal schnell ein leckeres Essen zu sich nehmen möchte findet hier die perfekte Location. Mit dem passenden Mietbudget lässt es sich in der Szenegegend Berlins wunderbar aushalten: Prenzlauer Berg. Sehr nah am Zentrum wohnen hier Schauspieler, Künstler und Familien zusammen. Im Nordwesten der Stadt liegt Spandau, besonders im Sommer bietet dieser Bezirk mit seinem Anschluss an Spree und Havel viele Möglichkeiten zum Abschalten.

10 Tipps zum Wohnen in Berlin
5 (100%) 1 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!