10 Tipps: Die passende Tauchpumpe für spezifische Einsatzgebiete finden



Tauchpumpen kommen sowohl in klarem Wasser als auch in verschmutztem Wasser zum Einsatz. Vielfältige Möglichkeiten, die eine Tauchpumpe bietet, machen sie zu einem Allround-Talent.

Ausschlaggebend für den Kauf sind die Eintauchtiefe und die Ansaughöhe.

Tauchpumpen als Helfer bei vollgelaufenen Kellern

Tauchpumpen werden zumeist in Kellern oder zur Entleerung von Schächten als Schmutzwasserpumpen eingesetzt. Die Pumpe kann Schmutzpartikel absaugen und in bereitgestellte Behälter befördern. Auch bei niedrigen Wasserständen hilft die Schmutzwasserpumpe durch einen Flachaufsatz, Keller und Schächte bis auf den Grund von Wasser und schmutzigem Schlamm zu befreien.

Nützliche Helfer im Swimmingpool

Leistungsstarke Tauchpumpen sorgen bei der Reinigung des Pools dafür, dass das Wasser komplett abgesaugt werden kann. Im laufenden Betrieb nutzt man die Tauchpumpe, um eine gute Zirkulation des Wassers im Pool zu gewährleisten. Dabei ist eine Leistung von 6000 Liter pro Stunde die Minimalanforderung an eine gute Tauchpumpe.

Gartenteiche werden sauber gehalten und belüftet

Innerhalb von 24 Stunden sollte es die Tauchpumpe schaffen, das Wasser im Teich zweimal umzuwälzen. Bei ca. 30 bis 40 Zentimetern Wassertiefe sollte die Teichpumpe stehen, um ihre maximale Leistung erbringen zu können.

Ein klassisches Einsatzgebiet sind Aquarien

Tauchpumpen helfen in Aquarien ebenso wie in Gartenteichen, das Wasser umzuwälzen, Sauerstoff zuzuführen und das klare Wasser auch rein und klar zu halten.

Eine Variante der Tauchpumpe ist die Tauchdruckpumpe

Um den Rasen und die Gartenbeete zu bewässern eignet sich eine Tauchdruckpumpe hervorragend. Sie befördert das Wasser aus Brunnen, Zisterne oder Regentonne in die Bewässerungsanlage. Damit wird nicht nur teures Wasser gespart, was der Umwelt zugutekommt, sondern auch eine ganze Menge an Kosten eingespart.

Tauchdruckpumpen kommen deshalb zum Einsatz, weil bei dieser Version das Wasser mit zusätzlichem Druck aus grösseren Tiefen an die Oberfläche gepumpt werden muss.

Auch eine Tauchkreiselpumpe kann zum Einsatz kommen

Bei grösseren Wassermengen entscheidet man sich hierbei auch für eine Tauchkreiselpumpe. Sie ist eine Kombination von Tauchpumpe und Kreiselpumpe. Die Tauchkreiselpumpe ist grösseren Wassermengen und vor allen Dingen bei einer längeren Laufzeit den Anforderungen besser gewachsen.

Rund um das Haus

Zur besseren Entwässerung einer rund um das Haus verlegten Drainage zeigen Drainagepumpen ihre volle Wirkung. Steigender Grundwasserspiegel oder Sickerwasser nach kräftigen Regenfällen werden von der Drainage aufgefangen und von der Drainagepumpe abtransportiert. Ein integrierter Schutzschalter sorgt für die Sicherheit der Hausfundamente. Grobe Schmutzpartikel, eisenhaltige und kalkhaltige Stoffe stellen einige Anforderungen an die Tauchpumpe. Aus diesem Grund sollte sie aus verschleissbeständigen Materialien hergestellt sein.

Vorsorgen mit einer Tauchpumpe

In letzter Zeit kommt es immer häufiger zu starken Niederschlägen und bevor Hof und Keller oder gar das Haus unkontrolliert dem Wasser preisgegeben wird, kann man bis zum Eintreffen der Feuerwehr schon einmal selbst mit einer Tauchpumpe in Aktion treten. Entsprechend ausgerüstet kann dabei Selbsthilfe möglicherweise die schlimmsten Schäden bereits verhindern.

Schmutzwassertauchpumpe immer griffbereit haben

Steigendes Grundwasser bei Unwettern und Hereindrücken von Schmutzwasser in die Wohnung ist für jeden ein Albtraum. Eine Schmutzwassertauchpumpe griffbereit im Haus zu haben, ist dafür eine sinnvolle und vor allen Dingen auch effektive Vorsorgemassnahme.

Für jeden Notfall gerüstet

Nicht zu vergessen ist ein Rohrbruch oder eine übergelaufene Waschmaschine oder Spülmaschine. Mit einer Tauchpumpe ist erste Hilfe sofort gegeben.

10 Tipps: Die passende Tauchpumpe für spezifische Einsatzgebiete finden
4.25 (85%) 12 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!