10 Ausbildungsberufe mit Zukunft



Unter dem Begriff „Küfer“ können sich heute nur noch Wenige etwas vorstellen, denn der Beruf des Fassherstellers scheint durch die Industrialisierung nahezu ausgestorben zu sein. Auch der Schriftsetzer wurde durch eine moderne Herangehensweise ersetzt: die Mediengestaltung. Wer heute einen Beruf erlernt, setzt sich automatisch mit der Frage auseinander, welche Zukunftsaussichten mit der Wahl einhergehen. Aus diesem Grund haben wir hier 10 Ausbildungsberufe zusammengestellt, die auch im Jahre 2030 noch gefragt sein werden.

1.    Erzieher/in

Der Kindergarten trägt einen erheblichen Anteil zur Entwicklung eines jeden Kindes bei. Vor allem in karriereorienterten Zeiten benötigen Eltern Unterstützung durch Betreuer, die durch eine geschulte Vorgehensweise die Erziehung und das Lernen ihres Nachwuchses unterstützen. Die Klax Gruppe bildet Erzieher/innen mit innovativen Lernmethoden aus und bietet umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten.

2.    Medizin und Gesundheit

Die Menschen werden immer älter und die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. Aus diesem Grund nimmt auch die Nachfrage nach geschultem Personal immer weiter zu, denn Kranken- und Altenpfleger sind kaum genügend vorhanden. Gesundheitliche Berufe werden auch in den kommenden Jahrzehnten noch bestehen und mit der Zunahme an Privat- und Fachkliniken sind Arbeitsplätze gesichert.

3.    IT und Informatiker/in

Die Digitalisierung schreitet voran und immer mehr Unternehmen tauschen ihre Aktenlager gegen moderne Cloudlösungen. Hinzu kommt, dass immer mehr digitale Unternehmen gegründet werden. Informatiker sind heutzutage gefragter denn je und werden auch in der Zukunft genügend Arbeitsplätze finden.

4.    Ernährungsberatung

Laktoseintoleranz, glutenfreie Ernährung, Produkte für Veganer und Diabetiker sind Begriffe, die in den letzten Jahren vermehrt durch die Medien verbreitet wurde. Die Menschen setzen sich immer bewusster mit ihrer Ernährung auseinander und investieren in eine gesundheitsbewusste und ausgewogene Lebensweise. Ernährungsberater/innen unterstützen sie dabei, den richtigen Umgang mit Lebensmitteln zu erlernen und stellen Pläne für besondere Ernährungsbedürfnisse zusammen.

5.    Ingenieur

Die Nachfrage nach Ingenieuren wird zunehmend steigen, denn die Wirtschaft entwickelt sich stetig weiter. Es werden immer mehr Maschinen für die Produktion nötig und es müssen moderne und innovativere Herstellungsverfahren entwickelt werden. Im Bereich der Maschinenbautechnik wird es daher auch in Zukunft genügend Arbeitsplätze geben.

6.    Kaufmann/Kauffrau im Bereich E-Commerce

Der Onlinehandel hat in den letzten Jahren einen massiven Aufschwung erlebt, denn immer mehr Menschen gehen dazu über, die Ware online zu erstehen. Meist sind die Produkte über das Internet deutlich günstiger als in Warenhäusern und der Einkauf- und Versandprozess wird stetig erleichtert. Der Kaufmann/die Kauffrau im Bereich E-Commerce ist ein Beruf, der im Zuge der hohen Nachfrage an Onlineversandhäusern entstanden ist.

7.    Chemielaborant/in

Umso älter die Menschen werden, desto mehr steigt auch die Nachfrage nach Medikamenten. Der/die Chemielaborant/in setzt sich mit deren Entwicklung auseinander und trägt damit einen entscheidenden Anteil zur Zukunft bei.

8.    Koch/Köchin

Den Beruf des Kochs/der Köchin gibt es schon seit vielen Hunderten Jahren. Bereits im Mittelalter hat sich der Adel von den besten Köchen des Landes die prächtigsten Menü zubereiten lassen. Auch heute noch speisen die Menschen gerne Auswärts oder lassen sich etwas liefern. Dieser Ausbildungsberuf wird noch viele Jahre Bestand haben.

9.    Online-Marketing-Manager/in

Heutzutage läuft ein Großteil über das Internet. Für viele Unternehmen stellen soziale Netzwerke ihr Hauptabsatzmarkt dar und die investieren bevorzugt in Facebook und Adwords Werbung anstatt in klassische Zeitungsanzeigen und Flyer. Der Beruf des Online-Marketing-Managers ist daher sehr gefragt und bietet viele spannende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

10. Grafikdesigner/in

Ein weiterer Beruf, der durch die Digitalisierung geprägt ist, ist der/die Grafikdesigner/in. Früher waren sie überwiegend für die Gestaltung von Broschüren und Flyern zuständig, heute entwirft der Designer ganze Webseiten und Portale. Umso mehr Betrieben die Notwendigkeit der Internetpräsenz deutlich wird, desto mehr steigt auch der Bedarf an der grafischen Gestaltung.

Diese 10 Berufe werden mit großer Wahrscheinlichkeit auch in den nächsten Jahrzehnten noch gefragt sein. Hier finden Sie zudem die 10 gefährlichsten Berufe der Welt.

10 Ausbildungsberufe mit Zukunft
5 (100%) 1 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!