ANZEIGE: Home » Ratgeber » Haushalt » Worauf man beim Matratzenkauf achten sollte

Worauf man beim Matratzenkauf achten sollte



Eine gute Matratze ist für einen erholsamen Schlaf entscheidend, denn eine falsche Bettunterlage kann zu schlaflosen Nächten und Schlafstörungen führen.

Im Schlaf erholen sich Körper und Geist von den Geschehnissen des Tages. Neue Energie wird für den nächsten Tag getankt und am Morgen kraftvoll gestartet.

Wir erklären in unserem Artikel, welche Matratze am besten für eine ideale Bettruhe geeignet ist.

Welche Konsequenzen hat eine falsche Matratzenwahl?

Die falsche Matratze führt zu einer suboptimalen Liegeposition und schlimmstenfalls in einer Schlaflosigkeit resultieren. Das Ergebnis eines schlechten Schlafs können Rückenschmerzen, Bandscheiben-Probleme, unangenehme Druckstellen oder Muskelverspannungen sein.

Vor diesem Hintergrund ist eine richtige Matratze entscheidend.

Welche Kriterien sind für eine Matratze relevant?

Das passende Material, Größe und Qualität sind relevante Kriterien beim Kauf einer richtigen Matratze. Auf den Liegekomfort hat sie spürbare Auswirkungen und daher ist die Zeit der entscheidende Faktor, denn wird eine unpassende Matratze übereilt gekauft, kann dies fatale Folgen auf Schlafqualität haben.

Zwischen den drei Arten Federkern-Matratze, Kaltschaum-Matratze, Viscoschaum-Matratze, Taschenkern-Matratze und Naturlatex Matratze wird unterschieden.

Die Federkern-Matratzen sind preiswert, formstabil, geben leicht nach, robust und ideal für Menschen mit höheren Körpergewicht.

Eine Latex-Matratze ist für Allergiker geeignet, bietet eine gute Ergonomie, reguliert die Feuchtigkeit wie Wärme gleichermaßen und hat ein hohes Eigengewicht.

Die Kaltschaum-Matratze wärmt den Schläfer schnell, besitzt eine hohe Strapazierfähigkeit und ist wegen seiner Punktelastizität optimal für Menschen geeignet, die an Rückenschmerzen leiden.

Vor Kauf Probe liegen

Im Vorfeld des Matratzen-Kaufs empfehlen wir ein Probeliegen auf der gewählten Matratze, die idealerweise mit einem Spannbettlaken für Topper bespannt ist und so im Optimalfall für einen entspannten gesunden Schlaf sorgt.

An das Körpergewicht und Körperform sollte sich eine gute Matraze exakt anpassen, weshalb diese zwei Punkte eine sehr wichtige Rolle spielen.

Das Probeliegen sollte mindestens zehn Minuten dauern und mit einem Kopfkissen erfolgen, denn diese Kombination vermittelt das spätere Liegegefühl.

Auf die Kosten einer Matratze haben das gewählte Material, Größe und Qualität einen erheblichen Einfluss. Beim Matratzen-Kauf sollte ein Umtauschrecht bestehen, damit die Matratze auch umgetauscht werden kann, falls sie dennoch nicht passen sollte.

Fazit

Eine Matratze ist für einen erholsamem Schlaf entscheidend und aus diesem Grund sollte auf die in unserem Artikel beschriebenen Punkte geachtet werden.

Neben der Matratze sind Kopfkissen, Spannbettlaken und die Bettdecke weitere drei Faktoren beim Kauf. Das Kopfkissen sollte weich, eine Stütze für den Nacken sein und sich zwischen Schulter und Wirbelsäule schmiegen.

Wer die genannten Tipps für den Matratzenkauf umsetzt, der schläft gut und kann am Morgen energiegeladen seinen Tag beginnen.




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!