ANZEIGE: Home » Ratgeber » Haushalt » Was macht ein Wasserfilter? 

Was macht ein Wasserfilter? 

Wie es der Name dieses nützlichen Haushaltshelfers verraten dürfte, ein Wasserfilter kümmert sich um die Befreiung des Wassers aus dem Hahn von Schmutz und darin befindlichen Schadstoffen wie Kalk, Metallen oder Sand. Wasserfilter existieren viele, dennoch können die einzelnen Modelle ganz spezifisch eingesetzt werden.

Wasserfilter können für verschiedene Zwecke verwendet werden

Nicht jeder Kühlschrank kann frisches Wasser spenden und sogar Eiswürfel produzieren, wie es bei dem für viele typisch amerikanischen Kühlschrank der Fall ist. Hat man sich ein solches oder ähnliches Modell angeschafft, dann kann man hier mit einem Wasserfilter die Konzentrationen von Bakterien oder Chlor deutlich reduzieren. Wichtig zu wissen ist es, dass ein Wasserfilter für den Kühlschrank mindestens zweimal im Jahr ausgewechselt werden muss. Dies gewährleistet fortwährend die erwarteten Ergebnisse bezüglich der Qualität des Wassers.

Viele fragen sich also: warum einen Wasserfilter kaufen, wenn doch auch gutes Wasser aus dem Hahn kommt? Hier die Erklärung:

Auch unterwegs lässt sich Wasser ganz einfach filtern

Es gibt Menschen, die verbringen gerne viel Zeit auf einem Boot oder auch in einem Caravan bzw. Wohnwagen. Und genau deshalb lässt sich Wasser auch via Wasserkanne oder -flasche völlig unkompliziert “on the Road” säubern. Dies ist besonders wichtig, wenn man gerne ins Ausland verreist. Dann hat man mit Sicherheit bereits die Erfahrung gemacht, dass das Wasser in manchen Ecken dieser Erde besonders chlorreich oder kalkhaltig schmeckt. Ein Wasserfilter kann hier dabei helfen, dass man stets Zugriff auf reines und sauberes Wasser hat, das dem deutschen Standard entspricht.

Mobile Wasserfilter können auch zum Zubehör von eifrigen Wanderern und anderen Anhängern von Outdoor-Aktivitäten gehören. Diese ermöglichen den Freunden der Natur einen unbedenklichen Genuss von Berg- oder Flusswasser, das man oftmals nicht zu leichtfertig zu sich nehmen sollte.

Für den Hahn und die Kaffeemaschine existieren spezielle Wasserfilter

Bestimmte Wasserfilter lassen sich ohne große Mühen direkt an Wasserhähne montieren. Ein solcher Wasserfilter wird bei einer Montage direkt an der Wasserleitung installiert und lässt ergeben, dass das aus dem Hahn kommende Wasser einer vollständigen Filterung unterzogen wird. Die Reinigung des Wassers erfolgt hierbei in der Regel durch einen Kohleblock, der den größten Anteil an Schmutz und Schadstoffen beim laufen lassen des Wassers eliminiert.

Den gleichen Effekt erwirkt ein spezifischer Wasserfilter für Kaffeemaschinen. Auch in dieser Verwendung eines Filters werden Schmutz und schädliche Stoffe vor einem Konsum aus dem Wasser entfernt. Des Weiteren sorgt ein Wasserfilter bei Kaffeemaschinen dafür, dass das Gerät nicht zu sehr strapaziert und dessen Lebensdauer verlängert wird. Zudem verhindert es unhygienische Anhaftungen von Kalk in den Leitungen und im Wassertank, was der Maschine und auch den Konsumenten des Kaffes zusätzlich zu Gute kommt.

Das Auffangen von Regenwasser ist ein Trend mit steigender Tendenz

Das Umweltbewusstsein der Menschen nimmt gegenwärtig mehr und mehr zu. Deshalb entscheiden sich immer mehr Personen dazu, dass sie Regenwasser für den Hausgebrauch auffangen möchten, um hierdurch den Verbrauch von Wasser aus der Leitung rückläufig gestalten zu können. Mit Auffangwasser lassen sich beispielsweise die Waschmaschine oder auch die Spülung der Toilette betreiben, selbstverständlich kann es auch für die Bewässerung des Gartens dienen. Ein Wasserfilter lässt auch hier Wasser frei von Kalk, Rost und Sand resultieren, was ebenfalls zur Schonung der betroffenen Leitungen beiträgt.

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!