Home » Sport » Die 10 weit verbreitetsten Fakten über CrossFit

Die 10 weit verbreitetsten Fakten über CrossFit

CrossFit stammt ursprünglich 1980 aus den USA, genau genommen aus Santa Cruz. Ziel war es, eine allgemeine, allumfassende Fitness zu erreichen. Heutzutage wird CrossFit als ständig variierende, funktionale Bewegung definiert. Inhalt von CrossFit sind die sogenannten Wods, welche aus verschiedenen Übungen und ein verschiedenes Time Cap besteht.

In diesem Artikel möchte ich allerdings auf die zehn weit verbreitetsten Fakten über CrossFit eingehen.

Bei CrossFit gibt es kein Alter

Hört sich vielleicht für manch einer unmöglich und unglaubwürdig an. Aber es ist so. CrossFit kann sich dem Alter anpassen, welches du hast.
Insbesondere ältere Menschen profitieren vom CrossFit, da sie mit dem Gewinn an Muskelmasse, der Verringerung ihres Körperfetts und der Stärkung ihrer Knochen ihre Gesundheit und gleichzeitig Lebensqualität verbessern.

Der größte Teil an CrossFittern sind Frauen

Ja, richtig gehört. Ich selbst bin auch eine Frau und betreibe CrossFit schon seit ca.7 Jahren. Es sind etwa 60 %, die aus CrossFit Frauen besteht.

Viele CrossFit-Boxen“ haben keinen Spiegel

Beim CrossFit steht halt nicht das Aussehen im Vordergrund, wie in manchen Fitness-Branchen, sondern der Fokus auf das Erreichen der eigenen Fitnessziele.

Es gibt Kinder CrossFit

Ja, richtig gehört. Selbst ich habe schon Kinder im Alter von 6 Jahren gesehen, wie sie einen Clean machen oder sich an der Klimmzugstange hochziehen. Mein Respekt dabei.

Technik ist bei CrossFit die linke und rechte Hand

Man glaubt es kaum, aber sobald deine Technik bei einer gewissen Übung optimal ist, erreichst du das Doppelte an Gewicht, als würdest du die Technik nicht optimal ausführen. Technik ist A und O beim CrossFit und lässt dich Ziele erreichen, die du dir nicht vorstellen kannst.

Nicht nur Körpertraining, sondern auch mentales Training

Beim CrossFit geht es nicht nur darum, an die psychische Grenze zu kommen, sondern auch an die physischen. Du sollst über deine eigene Grenze hinauswachsen und dadurch stärker werden.

Box statt Studio

„Wie, ihr macht Sport in einer Box?“
Einer der meist gestelltesten Fragen, wo CrossFit tatsächlich ausgeübt wird. CrossFit Boxen sind überwiegend alte, leer stehende Lagerhallen mitten im Industriegebiet. Nicht nur die Boxen sind spartanisch, sondern auch die Sportgeräte. Man kommt rein und denkt, man wäre im nächsten Arnold Schwarzenegger Film.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Die CrossFit Work-outs tragen Namen

Manch einer der CrossFit Work-outs, sogenannte „Hero-Wods“, trägt und widmet den Namen eines gefallenen US-amerikanischen Soldaten. Diese Hero -Wods sind bekannter Weise sehr zermürbend und intensiver als die anderen CrossFit Work-outs.

Erstes Work-out aus einem Polizeirevier

Tatsächlich kam das allererste CrossFit Work-out aus einem Sheriffs-Department in Santa Cruz. Sie waren dafür da, die Polizeibeamten rund um zu trainieren und fit zu halten.

Keine normale Lizenz

Um selbst als Trainer praktizieren zu dürfen oder eine Box eröffnen zu dürfen, brauch man ein extra CrossFit Trainerlizenz. Es gibt 3 verschiedene Lizenzen und eine kostet pro Jahr durchschnittlich 2.500 Dollar an Gebühren.

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!