Home » Menschen » Die 10 höchsten Lottogewinne aller Zeiten

Die 10 höchsten Lottogewinne aller Zeiten



Es ist der Traum von fast jedem: Einmal im Lotto gewinnen. Die Top Ten der größten Lottogewinne aller Zeiten, ihre glücklichen Gewinner und was sie mit dem Geld vorhaben, haben wir hier zusammengestellt. Sie alle stammen aus den USA, deren Jackpots um ein Vielfaches größer sind als die Europäischen. Dort starten viele schon mit einem Mindestjackpot von 15 bis 40 Millionen Dollar. Zu Beachten ist jedoch, dass in den USA der Jackpot nicht gleich der reelle Gewinn ist. Im Gegensatz zu Deutschland und vielen anderen Ländern Europas müssen in den USA Steuern auf die Gewinne bezahlt werden. Dabei gibt es zwei verschiedene Arten von Steuern. Eine nationale Steuer und eine auf bundesstaatlicher Ebene. Je nach Bundesland variiert die Steuer und es wird zudem zwischen US-Bürgern und Nicht-US-Bürgern unterschieden. Der Gewinner muss wählen, ob ihm sein Gewinn in Raten über mehrere Jahre ausgezahlt oder die Gesamtsumme abzüglich der nationalen und bundesstaatlichen Steuern ausgezahlt werden soll. Egal ob auf die eine oder andere Weise, wenn unsere Top Ten es richtig angestellt haben, müssen sie sich nie wieder Sorgen ums Geld machen.

 


331 Millionen $
Erika Greene

Am 16 April 2002 tippten gleich drei Personen die richtigen Zahlen und gewannen den „The Big Game“-Jackpot von insgesamt 331 Millionen Dollar. Erika Greene aus Dacula, Georgia, eine Familie aus Illinois und ein Einwohner aus New Jersey teilten sich dieses riesigen Gewinn. Erika Green, 20, sagte sie hätte in der ersten Nacht nur 30 Minuten geschlafen. Sie hatte erst keine Ahnung, was sie jetzt tun sollte. Greene, die bis dahin in einem Handyladen gearbeitet hatte, sagte den Journalisten aus Georgia, das sie plane einen Finanzberater einzustellen, damit dieser ihr Geld verwalte. „Ich habe die Statistiken studiert und werde jemanden haben, der mein Geld verwaltet“, sagte Greene. „Ich werde mein Geld für mich arbeiten lassen, anstatt es alles zu verpulvern.“ Erika Greene erhielt nach offiziellen Angaben zufolge 58,9 Millionen Dollar.



333 Millionen $
James Groves

333 Millionen Dollar gingen am 28. August 2009 an Kevyn Ogawa in San Gabriel, Kalifornien und James Groves aus New York City. „Mega Millions“-Jackpot Gewinner Groves lebte in Harlem und arbeitete im Madison Square Garden. Er entschied sich, seinen Anteil von 168 Millionen Dollar über einen Zeitraum von 26 Jahren und in einer jährlichen Rate von 4 Millionen Dollar auszahlen zu lassen. Grooves erzählte der New York Post, dass er nach seinem Gewinn von Anrufen von Freunden und Bekannten kaum retten konnte. „Es ist ein Traum, der zum Albtraum geworden ist“, sagte Groves. „Gewinnen ist der Anfang. Damit zu leben ist die pure Hölle.“



336,4 Millionen $
Louise White

Die USA betreiben im Gegensatz zu Deutschland deutlich mehr Lotterien und somit stammt der nächste Gewinner wieder aus einer anderen. „Powerball“ schüttete am 11. Februar 2012 ganze 336.4 Millionen Dollar aus. Die glückliche Gewinnerin war Louise White, 81, aus Newport, Rhode Island. Whites Angabe zu folge bewahrte sie ihren Lottoschein in einer Bibel auf, nachdem sie von ihrem Gewinn erfahren hatte. Sie schlief sogar zusammen mit der Bibel und ihrem Lottoschein, bis sie zu einer Bank konnte und ihn dort in Verwahrung gab. Ihre Auszahlung nach Abgabe von Steuern betrug 210 Millionen Dollar.



340 Millionen $
Robert und Frances Chaney

Platz sechs teilen sich Robert und Frances Chaney aus Jacksonville und Steve und Carolyn West aus Medford, Oregon. Wieder einmal heißt die Lotterie „Powerball“ und der Jackpot betrug 340 Millionen Dollar. Die Auszahlung an die beiden Familien betrug vor Abzug von Steuern 164 Millionen Dollar. Das People Magazin berichtete, dass Steve und Carolyn West ein 600m² großes Anwesen auf einem sechs Hektar großen Grundstück kauften. Dazu ein Whirlpool, einen normalen Pool und eine Wasserrutsche. Warum auch nicht, mit 340 Millionen Dollar. Doch Steve sagte auch: „Wenn du dieses viele Geld nicht hast, überlegst du, was du dir alles kaufen und tun würdest. Wenn du das Geld jedoch hast und du dir kaufen und tun kannst was du willst, dann merkst du was wirklich wichtig ist: Bei der Familie zu sein.“



363 Millionen $
Larry und Nancy Ross

„The Big Game“ vergab am 9. Mai 2000 stattliche 363 Millionen Dollar. Larry und Nancy Ross aus Shelby Township, Michigan und Joe und Sue Kainz aus Tower Lakes, Illinois mussten sich den Jackpot teilen und jeder bekam 181,5 Millionen Dollar vor Abzug von Steuern. Larry Ross sagte kurz nach seinem Gewinn: „Wir können immer noch nicht glauben, dass wir gewonnen haben! Wir verarbeiten immer noch den Schock.“ Familie Ross erklärte außerdem, sie werde das Geld mit einigen Familienmitgliedern teilen. Die Kainz‘ spielten ein wenig Katz und Maus mit den Journalisten. Sie fuhren zu dem Laden, indem sie ihr Los gekauft hatten. Es herrschte ein großer Andrang und sie sahen den Reportern dabei zu, wie sie versuchten, die Gewinner auszumachen. Sie sprachen sogar mit einigen von ihnen, ohne dabei preiszugeben, dass sie die glücklichen Gewinner waren. Später erzählte Joe Kainz den Reportern, er und seine Frau würden mit dem Geld ihre Schulden abbezahlen, etwas Geld in ihre Brauerei stecken und ihr undichtes Dach reparieren lassen.



380 Millionen $
Jim und Carolyn McCullar

Am 4. Januar 2011 hatte „Mega Millions“ 380 Millionen Dollar zu vergeben. Der bis dahin zweitgrößte Jackpot aller Zeiten ging an zwei Gewinner. Jim und Carolyn McCullar aus Ephrata, Washington, waren die ersten beiden, die ihren Gewinn reklamierten. Der Gewinner des zweiten Tickets ließ sich reichlich Zeit. Die Lotto-Welt wusste bis dahin nur, dass das Gewinnerticket in Post Falls, Idaho gekauft worden war. Nach einigen Tagen war es dann jedoch soweit, dass Holly Lahti, 30, ihren Anteil 190 Millionen Dollar, vor Abzug von Steuern, einforderte. Lahti stiftete anschließend viel Geld für die American Cancer Society, die amerikanische Gesundheitsorganisation gegen Krebs.



587,5 Millionen $
Mark und Cindy Hill

Der „Powerball“-Jackpot stieg bis zum 28. November 2012 auf 587,5 Millionen Dollar an und war somit der bis dahin zweit größte Jackpot in der Geschichte. Erneut knackten gleich zwei Personen den Jackpot. Mark und Cindy Hill aus Missouri erhielten 293 Millionen und Matthew Good aus Arizona 192 Millionen, vor Abzug der Steuern. Mark und Cindy Hill waren noch „high school sweethearts“ und machten ihre kleine Stadt Dearborn, in der sie wohnhaft waren, praktisch über Nacht bekannt. Nachdem Good versuchte seine Identität geheim zu halten, kam sein Name letztendlich doch an die Öffentlichkeit. „Wir sind extrem dankbar und ich bin glücklich, nun mehr Möglichkeiten zu haben, um unsere Wohltätigkeitsorganisationen zu unterstützen“, sagte Good in einem Statement. „Dieses Ereignis war sehr überwältigend.“



590,5 Millionen $
Gloria Mackenzie

Mit nur 3 Millionen Dollar mehr im Vergleich zu Platz 4, schafft es eine 84 Jahre alte Frau namens Gloria Mackenzie, aus Florida, aufs Treppchen. Am 18. Mai 2013 knackte sie, nach 16 Ziehungen ohne Gewinner, den „Powerball“-Jackpot von 590.5 Millionen Dollar. Frau Mackenzie machte sich wohl einen Spaß daraus und hielt ihr kleines Geheimnis zweieinhalb Wochen lang geheim. Für 2 Dollar kaufte sie sich das Glückslos und bekam dieses nur, weil sie ein anderer Lottospieler sie im Laden vorgelassen hatte. Ob dieser sich nun über seine überaus nette Geste ärgert? Gut möglich. Mackenzie war die alleinige Gewinnerin und teilte sich eigenen Angaben zufolge den Gewinn mit ihrem Sohn. Ihre Auszahlung von 370 Millionen Dollar, vor Abzug von Steuern, lässt sie von einem Finanzberatern verwalten und gab sonst keine weiteren Angaben, was sie mit dem Geld vorhabe.



648 Millionen $
Ira Curry

Der zweitgrößte Jackpot in der Geschichte wurde am 17. Dezember 2013 geknackt. Sage und schreibe 648 Millionen Dollar fanden direkt zwei neue Besitzer. Ira Curry, 56, aus einem Vorort von Atlanta, Georgia, meldete sich nicht umgehend und wollte auch nicht in die Öffentlichkeit. Sie sagte lediglich: „Es ist nicht real. Es ist, als würde ich noch träumen.“ Der Gewinner des zweiten Tickets kam aus San Jose, Kalifornien, wollte jedoch anonym bleiben. Der Verkäufer und Inhaber des Ladens, indem das Ticket gekauft wurde, war indessen vor Freude nicht mehr einzubekommen. Thuy Nguyen stehen nach kalifornischem Recht 0.5 Prozent des Gewinns, bis maximal 1 Million Dollar, zu. Nguyen hatte somit allen Grund zur Freude und sagte stolz: „Ich fühle mich großartig! Ich bin ein sehr glücklicher Mensch!“



656 Millionen $
Merle Butler

Der erste Platz kennt gleich drei glückliche Gewinner. Merle und Patrica Butler aus Red Bud, Illinois, drei Lehrer aus Milford Mill, Maryland, die sich selbst „The Three Amigos“ nennen und außerdem ein anonymer Gewinner aus Ottawa, Kensas, teilten sich die Rekordsumme von 656 Millionen Dollar. Merle und Patrica Butler waren die einzigen der drei Gewinner, die in die Öffentlichkeit traten. Nachdem ihnen Bewusst geworden war, das sie gewonnen hatten, suchten sie im Internet nach Neuigkeiten, mit wie vielen sie ihren Gewinn zu teilen hatten. Die Butlers gaben zu Protokoll, dass sie ihren Anteil von 218,6 Millionen Dollar, vor Abzug von Steuern, nach dem Rat ihrer Finanzberater und Anwälten anlegen werden.

Die europäischen Gewinner schafften es leider nicht auf die Liste der Top Ten. Trotzdem möchten wir Ihnen ein paar der höchsten Gewinne Europas vorstellen: Am 12. Juli 2011 knackten Colin und Christine Weir den derzeit größten Jackpot Europas. 161 Millionen Pfund (ca. 270 Million Dollar) gewann das Ehepaar Colin und Christine Weir aus Largs, Ayrshire. Doch nur kurze Zeit später fing es an Briefe zu regnen. Die Leute bettelten nach Geld und die glücklichen Gewinner waren gezwungen Großbritannien zu verlassen und flüchteten sich nach Spanien. Colin und Christine zeigten sich jedoch besonders großzügig und spendeten einen großen Teil ihres gewonnen Geldes. £750.000 gingen an die lokale Fußballmannschaft und ihr Haus überließen sie ihren Nachbarn. Außerdem kamen die Weirs für zahlreiche kostspielige Behandlungen von Kindern auf und retteten somit einige Leben.

Am 22. August 2009 gewann eine anonyme Person in der italienischen „Italy’sSuperEnalotto lottery“ satte 147,8 Millionen Euro.
In Deutschland fällt der höchste Lotto Gewinn vergleichsweise gering aus. „Lotto 6 aus 49“ besaß im Dezember 2007 nach 13 Ziehungen ohne Gewinner einen Rekordjackpot von 45,4 Millionen Euro. Dann hatten plötzlich gleich drei Leute die richtigen 6 Zahlen getippt. Die Gewinner aus Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen, mussten sich den Gewinn teilen.

Den größten Einzelgewinn der Bundesrepublik konnte ein damals 41-jähriger Krankenpfleger für sich verbuchen. Am 7. Oktober 2006 gewann er 37,7 Millionen Euro, die er fortan sein eigen nennen konnte. Der Mann kam aus Westfalen und war nach eigenen Angaben bereits am Abend nach der Ziehung im Bewusstsein darüber, Multimillionär zu sein. Er meldete sich jedoch nicht sofort, sondern wollte die ungewohnte Situation erst mit seiner Ehefrau besprechen. Seine drei Kinder, damals im alter von zwei, neun und zwölf Jahren dürften, sofern Papa alles richtig gemacht hat, auch heute noch gut versorgt sein.

Bei all diesen riesigen Gewinnen kann es einem schon Mal etwas schwindelig werden. Vergessen darf man vor allem nicht, dass dies nur ein paar wenige von Hunderten von Millionen Menschen sind, die auf das große Glück hoffen, eines Tages einmal im Lotto zu gewinnen. Glücksspiel kann süchtig machen und Menschen in den Ruin treiben. Die Wahrscheinlichkeit im Lotto zu gewinnen, ist geringer, als zum Beispiel Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika zu werden. Na, das wär doch mal was.

Die 10 höchsten Lottogewinne aller Zeiten
4.23 (84.62%) 13 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!