Die 10 größten Kreuzfahrtschiffe der Welt



Kreuzfahrten werden immer beliebter und deswegen sollte man natürlich gleich einer der schönsten Schiffe wählen. Gerade die gigantischen Riesenkreuzfahrtschiffe sind eine Pracht und schaffen es, dass man sich wie auf dem Land fühlt. Es gibt hier alles, was man auch in einer kleineren Stadt finden kann. Dennoch ist ein Kreuzfahrtschiff etwas Besonderes und es macht einfach Spaß von A nach B zu reisen und dabei den Luxus an Bord zu genießen. Jeder sollte mindestens einmal an einer Kreuzfahrt teilgenommen haben. Bestimmt wird man den Wind in den Haaren, die sanfte Brise und die zahlreichen und abwechslungsreichen Möglichkeiten genießen. Hierfür sollte man vor allem einen Fuß auf die größten Schiffe der Welt setzen.

MSC Divina, MSC Fantasia und MSC Splendida 
3.900 Passagiere
Länge: 333 m

Die MSC Divina ist ein wahrer Prachtkahn und hat für mehr als 3900 Passagiere Platz. Sie wurde von MSC Kreuzfahrten in Auftrag gegeben und in Frankreich bei STX Europe gebaut. Es gibt noch die MSC Fantasia und MSC Splendida die gleich aufgebaut sind. Schon am 10.12.2008 konnte sie zum ersten Mal auslaufen. Die 1637 Kabinen waren schnell belegt. Auch heute sollte man sich am besten einer der 1260 Balkonkabinen sichern oder gleich eine Suite wählen. Auf 13 Decks gibt es dann alles, was man sich auf einer Kreuzfahrt wünschen kann. Vier Restaurants und Pools, zahlreiche Spa-Anwendungen, Fitness, Abenteuer und Action. Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, kann man sich an die 1320 Mitarbeiter des Schiffes wenden. Diese helfen gerne weiter.



MSC Preziosa
3.959 Passagiere
Länge: 333 m

Von Neptuno1976 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von Neptuno1976Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Einer der neueren Schiffe ist die MSC Preziosa. Diese fängt das mediterrane Lebensgefühl auf und setzt es auf dem Schiffsdeck um. Man kann es dann rund um die Welt genießen. Natürlich wurde die MSC Preziosa dementsprechend designt. Es gibt viele kostbare Naturmaterialien und zahlreiche steingepflasterte Piazza, Treppen aus Swarowskisteinen oder „endlos“ erscheinende Pools. Die MSC Preziosa wurde erst 2013 fertiggestellt und ist somit noch brandneu. Sie hat allerlei Luxus im Angebot und man kann diesen in den 1751 Kabinen genießen. Natürlich sind davon zahlreiche Außenkabinen mit einem herrlichen Blick und eigenem Balkon. Desgleichen gibt es noch größere Suiten mit Meerblick. Auf einer Länge von 333 Meter und 14 Passagierdecks gibt es dann alles, was man sich auf einer solchen Reise wünschen kann. Besonders das Wellnessangebot ist reichhaltig. Im bekannten Aurea Spa gibt es Schönheits- und Wellnessbehandlungen satt. Familien können sich im Doremi Castle ausleben. Das ist ein Wasser-Abenteuerpark für Kinder. Ebenso wild ist die 120 Meter lange Wasserrutsche. Am Abend sollte man dann die einmalige Kochkunst des Galaxy-Restaurants genießen. Hier wird allen in einer offenen Küche zubereitet und gleichzeitig gibt es eine Panoramadiskothek.



Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway
3.988 Passagiere
Länge: 326 m

Von Dickelbers - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von DickelbersEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Die norwegische Reederei „Norwegian Cruise Line“ hat erst vor kurzen den Bau von zwei neuen Kreuzfahrtschiffen in Auftrag geben: Der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway. Diese beiden Schiffe wurden in der deutschen Mayer Werft in Papenburg gebaut. Die Norwegian Breakaway wurde dabei zuerst fertiggestellt und am 25.04.2013 zu Wasser gelassen. Die Norwegian Getaway folgte am 10.01.2014. Somit sind es die jüngsten Schiffe in der Liste der größten Kreuzfahrtdampfer der Welt. Beide Schiffe bieten 3988 Passagieren Platz und jede Menge zu tun. Man kann sich in einer der 2014 Kabinen entspannen. Hier findet man alles, was man für eine ruhige Fahrt benötigt. Ein geräumiges Badezimmer, ein Einzel- oder Doppelbett und auch Schränke. Legt man noch etwas Geld oben drauf, dann kann man in einer der 1262 Balkonkabinen oder in den Suiten resignieren. Mit einer ordentlichen Knotenzahl von 22.5 flitzen die beiden Norwegian Schiffe dann durch das Wasser. Natürlich muss man nicht den ganzen Tag aufs Meer blicken, sondern man kann sich auf den 14 Decks vergnügen. Es gibt insgesamt vier Pools zum Planschen und Spaß haben. Zwischendurch sollte man es sich dann in den 14 Restaurants gut gehen lassen. Darüber hinaus bieten die Norwegian Breakaway und Getaway noch eine Hot Stone Salzgrotte, Thermal Spa Bereich, Fitnessstudios oder zahlreiche Geschäfte.



Carnival Dream, Carnival Magic und Carnival Breeze
4.000 Passagiere
Länge: 306 m

Knapp vor der MSC Preziosa liegt die Carnival Dream. Diese geht auf die bekannte Reederei Carnival Cruise Lines zurück und trägt auch deswegen diesen Namen. Allerdings gibt es noch zwei weitere Schiffe, die ebenfalls die Maße der Carnival Dream besitzen. Das sind die Carnival Magic und die Carnival Breeze. Alle drei Schiffe sind gleich aufgebaut und somit auf den siebten Platz. Sie wurden in der Werft Fincatieri in Monfalcone in Italien gebaut. Zuerst wurde die Carnival Dream fertiggestellt und dann auch schon am 18.09.2009 eingeweiht. Die weiteren Schiffe folgen am 29.04.2011 und 03.06.2012. Alle drei Schiffe haben eine Länge von 306 Metern und eine Breite von 37,2 Metern. Sie bieten ihren 4000 Gästen allerlei Pracht. Man kann in den 1823 Kabinen übernachten. Doch auch die 887 Balkonkabinen, Suiten und anderen Unterkunftsmöglichkeiten sind mehr als gelungen. Natürlich darf man sich einem kleinen Spaziergang über die 14 Decks nicht verwehren lassen. Man wird die drei Pools entdecken, genauso wie die vier Restaurants.



Royal Princess, Regal Princess und Britannia
4.100 Passagiere
Länge: 330 m

Auf den sechsten Platz sind eigentlich mehrere Schiffe. Diese wurden alle von der Reederei Princess Cruise in Auftrag gegeben und tragen so klangvolle Namen wie Royal Princess, Regal Princess oder Britannia. Jeder dieser Schiffe hat eine Kapazität von 4100 Passagieren und das auf einer Länge von 330 Metern und einer Breite von 38,4 Metern. Alle drei Schiffe wurden bzw. werden bei Fincatieri in Italien gebaut. Zuerst wurde die Royal Princess fertiggestellt und schon am 30.05.2013 zu Wasser gelassen. Die weiteren Schiffe sind noch nicht fertig und werden erst in einigen Monaten oder nächsten Jahr das kühle Nass besuchen. Somit gehört aktuell nur die Royal Princess zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Die über 3500 Passagieren können es sich in 1780 Kabinen gut gehen lassen. Eine kleine Besonderheit dabei ist, dass die Royal Princess fast genauso viele Balkonkabinen bietet. Mit einer Zahl von 1438 ist das schon überdurchschnittlich. Natürlich kann man sich auch in den Deluxe-Kabinen, den Mini-Suiten oder den großen Suiten austoben. Außerhalb der Kabine hat die Royal Princess einiges zu bieten. Die 15 Decks sind voller Abenteuer und Überraschungen. Es gibt sechs köstliche Restaurants und kleine Bars, Lounges und Cafés. Die Geschäfte sind fast rund um die Uhr geöffnet und bei hoher Hitze kann man die zwei Pools ausprobieren. Zusätzlich gibt es auch ein großes Wellness- und Kinderprogramm.



Freedom of the Seas, Liberty of the Seas und Independence of the Seas
4.375 Passagiere
Länge: 339 m

Von Squarerigger - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von SquareriggerEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Auf den fünften Platz ist nicht nur ein Schiff, sondern drei. Diese sind im Aufbau identisch. Darunter fallen die Freedom of the Seas, Liberty of the Seas und Independence of the Seas. Alle drei Schiffe stammen aus der Royal Caribbean Cruise Line Reederei und wurden bei Masa Yards in Finnland gefertigt. Als aller erstes wurde die Freedom of the Seas abgeliefert, die am 12.05.2006 in See stach. Etwa ein Jahr später folgte die Liberty of the Seas am 18.04.2007. Am 17.04.2008 lief dann auch die Independence of the Seas aus. Alle drei Schiffe haben eine Länge von 339 Metern und eine Breite von über 38 Metern. Sie bietet rund 4375 Gästen einen Platz. Für die hohe Gemütlichkeit sorgen dann die 1800 Kabinen. In 842 zusätzlichen Kabinen kann man den Seeblick genießen, denn sie verfügen über einen Balkon. Die Besatzung ist nicht gerade klein gehalten und die 1360 Mitarbeiter kümmern sich um das leibliche Wohl. Doch man sollte die Freedom of the Seas und ihre Schwestern auch erkunden. Es gibt auf 13 Decks mehr als genug zu entdecken und hierbei dreht sich alles um Entspannung, Action, Abwechslung, Einkaufen und leckeres Essen. In fünf Restaurants gibt es immer wieder Köstlichkeiten und zur Abkühlung springt man einfach in einer der vier Pools. Mit einer Geschwindigkeit von 21.6 Knoten wird die Freedom of the Seas und ihre Schwesternschiffe schnell an ihr Ziel gelangen.



Carnival Breeze
4.720 Passagiere
Länge: 306 m

Die Carnival Breeze ist einer der neusten Schiffe der Flotte und wurde am 03. Juni 2012 zu Wasser gelassen. Hierbei versprüht die Carnival Breeze direkt einen karibischen Flair am Bord und es gibt auch einige tolle Erneuerungen zu den Vorgängern. Wie die anderen Carnival-Schiffe, gehört auch die Carnival Breeze zu der amerikanischen Reederei Carnival Cruise Lines. Ebenso wurde sie in der Fincatieri Werft in Italien angefertigt. Mit 20 Knoten jagt sie dann durchs Wasser, während sich die Gäste mit den zahlreichen Attraktionen am Bord austoben können. Auf einer Länge von 306 Metern gibt es 14 Passagierdecks. Die zahlreichen Kabinen sind modern und vorteilhaft eingerichtet. Rund 60 Prozent aller Kabinen sind dabei außen am Schiff angebracht. Teilweise verfügen diese auch über einen privaten Balkon. Natürlich kann man auch in den Grand Suiten schlafen, die dann nicht nur einen eigenen Balkon besitzen, sondern auch eine beachtliche Größe. Die Unterhaltung wird auf der Carnival Breeze nicht vergessen. Es gibt ein riesiges Theater in dem man jeden Abend neue Shows im Las-Vegas-Stil bewundern kann. Ebenso gibt es zahlreiche Bars und diverse Möglichkeiten zu Tanzen. Im Bereich Wellness und Sport hat das Kreuzfahrtschiff Saunen, Whirlpools, Dampfbäder und Co. zu bieten.



Carnival Splendor
4.914 Passagiere
Länge: 290 m

Von Stymie - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von StymieEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Die Carnival Splendor fährt unter der Flagge von Panama und ist ein sogenanntes Post-Panamax-Kreuzfahrtschiff. Sie gehört zu der amerikanischen Reederei Carnical Cruise Lines und ist eine von zahlreichen Kreuzfahrtschiffen. Sie wurde das erste Mal am 2. Juli 2008 in Betrieb genommen. Das gesamte Schiff wurde in der italienischen Werft Fincatieri gebaut. Auf einer Gesamtlänge von 290 Metern gibt es allerlei zu entdecken. Ebenso hat sie eine Breite von über 35 Meter und gehört somit nicht zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Dennoch wird sich die Besatzung von 1160 Mann um die Bedürfnisse der zahlreichen Gäste kümmern. Insgesamt verfügt sie über 577 Innenkabinen und 926 Außenkabinen. Diese verfügen zum Teil über einen Balkon. Weiterhin kann man auch in den 52 Suiten nächtigen. Die Schiffsausstattung ist nicht gerade langweilig. Es gibt viele Pools, Whirlpools, Minigolf, Volleyball, einige Shows in Las-Vegas-Stil und Livemusik. Des Weiteren kann man sich bei Tanzkursen und Kunstauktionen austoben oder in den zehn Bars entspannen. Zusätzliche Köstlichkeiten bietet die vier Restaurants des Schiffes.



Norwegian Epic
5.183 Passagiere
Länge: 329 m

Von This image photographed by Brian Burnell with permission was uploaded to Commons by George Hutchinson.To see his entire portfolio, click here.Permission to upload photographs by Brian Burnell is archived in the OTRS system as shown below each image. This image is protected by copyright! If you would like to use it outside Wikipedia, please read THIS first. Der Urheber gestattet jedermann jede Form der Nutzung, unter der Bedingung der angemessenen Nennung seiner Urheberschaft.Weiterverbreitung, Bearbeitung und kommerzielle Nutzung sind gestattet. - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von This image photographed by Brian Burnell with permission was uploaded to Commons by George Hutchinson.To see his entire portfolio, click here.Permission to upload photographs by Brian Burnell is archived in the OTRS system as shown below each image. This image is protected by copyright! If you would like to use it outside Wikipedia, please read THIS first. Der Urheber gestattet jedermann jede Form der Nutzung, unter der Bedingung der angemessenen Nennung seiner Urheberschaft.Weiterverbreitung, Bearbeitung und kommerzielle Nutzung sind gestattet. – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Die Norwegian Epic ist ein wahres Prachtstück und wurde von der Reederei NCL „Norwegian Cruise Line“ gebaut. Doch wie der Name vermuten lässt, wurde sie nicht in Norwegen gefertigt, sondern in St. Nazaire in Frankreich. Hier wurde sie auch am 17.06.2010 abgeliefert. Bestimmt hat die Norwegian Epic allerlei zu bieten. Sie hat eine Länge von mehr als 329 Metern und eine Breite von über 40 Meter. Mit einen Tiefgang von 8,7 Meter und einer Geschwindigkeit von ordentlichen 22.5 Knoten kommt sie spielend leicht durch das Wasser. Natürlich hat sie auch für ihre Passagiere einiges im Angebot. In den 2114 Kabinen gibt es jeglichen Wohlstand. Sie sind sowohl mit Einzelbetten ausgestattet als auch mit bequemen Doppelbetten. 1415 weitere Kabinen verfügen sogar über einen Balkon und haben somit einen herrlichen Ausblick über das Meer. Natürlich muss man den ganzen Tag nicht in seiner Kabine verbringen, sondern man kann auch die Annehmlichkeiten der Norwegian Epic genießen. Auf 14 Decks gibt es mehr als genug zu erkunden. In drei Pools kann man entspannen und die 14 Restaurants, Bars, Cafés und Bistros bieten allerlei Leckereien. Zusätzlich wird natürlich noch ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. Die Besatzung ist mit einer Stärke von 1730 Mann immer für alle Wünsche offen.



Oasis of the Seas und Allure of the Seas
6.296 Passagiere
Länge: 362 m

Von Baldwin040 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von Baldwin040Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Die Oasis of the Seas und ihr Schwesternschiff die Allure of the Seas sind die beiden größten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Sie gehören zu der Reederei von Royal Caribbean Cruise Line und wurden in Finnland gebaut. Zum ersten Mal stach die Oasis of the Seas am 29.10.2009 in See und ihr Schwesternschiff Allure of the Seas ein Jahr später. Das gesamte Schiff bietet rund 6296 Passagieren Platz. Hierbei haben die Mitreisenden mehr als genug zu tun. Die Oasis of the Seas hat allerlei Luxus zu bieten und ist in mehrere Zonen aufgeteilt. Auf 16 Decks gibt es vier Pools, 2706 Kabinen, 1956 Balkonkabinen, acht Restaurants und zahlreiche weitere Aktivitäten. Man kann die vielen Decks erkunden. In den meisten Fällen sind sie nach einem bestimmten Thema gerichtet. Der Central Park bietet somit allerlei Cafés und Entspannungsmöglichkeiten. Gleichzeitig gibt es aber auch ein ganzes Deck zum Erholen. Die Oasis of the Seas setzt vor allem auf eine natürliche Umgebung. Deswegen wurde auch mit viel Flora und Fauna gearbeitet. Auf einer Länge von 361 Metern kann man sich dann austoben. Auch die breite von 47 Metern ist nicht gerade klein. Eine 2165-köpfige Besatzung kümmert sich um alle Belange der Passagiere. Mit mehr als 22.6 Knoten düst die Oasis of the Seas dann über die Weltmeere.

Die 10 größten Kreuzfahrtschiffe der Welt
4 (80%) 6 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!