Die 10 größten Halbleiterhersteller der Welt



Halbleiter sind Festkörper, die einen elektrischen Leitfähigkeitswert haben und die zwischen elektrischen Leitern (Kupfer, Aluminium usw.) und elektrischen Nichtleitern – auch Isolatoren genannt – (Glas, Gummi usw.) liegen. Ihre Leitfähigkeit nimmt mit steigender Temperatur zu. Darauf spezialisiert sind die Halbleiterherstellerunternehmen, die auf Halbleiter basierende elektronische Bauteile herstellen. Die zehn größten Halbleiterhersteller der Welt – gemessen an ihren Umsätzen – stellen wir Ihnen in unserer Top10-Liste vor.

NXP

NXP steht für Next eXPerience und ist ein niederländischer Halbleiterhersteller, der Halbleiter und Systemlösungen zum Beispiel für den Automobilmarkt, Mobiltelefone sowie Sicherheitslösungen für Bankkarten anbietet. Der Konzern wurde im September 2006 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Eindhoven, Niederlande. Das Unternehmen beschäftigt heute circa 44.000 Mitarbeiter, mit welchen es auf einen Jahresumsatz von 8,75 Mrd. US-Dollar kommt.

Western Digital

Western Digital ist ein US-amerikanischer Festplattenlaufwerk- und Speicherprodukthersteller mit Sitz in Irvine, Kalifornien. Das Unternehmen wurde am 23. April 1970 als ,,General Digital” gegründet. Es entwirft, produziert und vertreibt unter anderem Produkte für die Datentechnik. Zur Zeit sind dort circa 76.449 Angestellte beschäftigt, was dem Unternehmen einen Jahresumsatz von 9,16 Mrd. US-Dollar bringt.

Toshiba

Toshiba ist ein internationaler japanischer Technologiekonzern mit Sitz in der japanischen Hauptstadt Tokio. Das Unternehmen entstand im Jahr 1939 durch eine Fusion aus den beiden Elektrotechnikunternehmen “Tanaka Hisashiges” und “Fujioka Ichhisuke”. Der Konzern beschäftigt circa 187.809 Mitarbeiter, die dem Unternehmen einen Jahresumsatz von 12,1 Mrd. US-Dollar gebracht haben.

Texas Instruments

Texas Instruments ist ein US-amerikanischer Technologiekonzern, mit seiner Zentrale in Dallas, Texas, USA. Der europäische Hauptsitz ist im oberbayrischen Freising zu finden. Das Unternehmen wurde am 06. Dezember 1930 als ,,Geophysical Service” gegründet und stellt hauptsächlich Halbleiter her. Der Konzern verfügt circa 32.209 Arbeitnehmer und man erreichte einen Umsatz von 13,51 Mrd. US-Dollar.

Broadcom

Broadcom ist ein US.amerikanisches Halbleiterunternehmen mit seiner Zentrale in San José, Kalifornien. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2005 als ,,Avago Technologies”. Im Jahr 2016 übernahm Avago Technologies das schon seit 1991 bestehende Unternehmen ,,Broadcom” und nannte sich dementsprechend um. Der Konzern beschäftigt circa 14.000 Mitarbeiter und kommt mit ihnen auf einen Jahresumsatz von 15,41 Mrd. US-Dollar.

Qualcomm

Qualcomm ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller, der drahtlose Telekommunikationsprodukte und -dienstleistungen entwickelt und vermarktet. Sein Sitz befindet sich in San Diego, Kalifornien. Das Unternehmen wurde im Jahr 1985 von Irwin Jacobs und Andrew Viterbi gegründet. Es werden circa 33.800 Mitarbeiter beschäftigt, mit welchen ein Jahresumsatz von 16,1 Mrd. US-Dollar erreicht wurde.

Micron Technology

Micron Technology ist ein US-amerikanisches Technologieunternehmen, das im Jahr 1978 gegründet wurde und seinen Sitz in Boise, Idaho, USA hat. Der Konzern stellt hauptsächlich Speicherelemente für Computer her. Micron verfügt ebenfalls über Produktionsstandorte in Italien, Singapur und Japan. Zur Zeit sind hier etwa 30.400 Angestellte beschäftigt, was dem Unternehmen einen Jahresumsatz von 22,9 Mrd. US-Dollar bringt.

SK Hynix

SK Hynix ist ein südkoreanischer Halbleiterhersteller mit Sitz in Icheon, Südkorea. Das Unternehmen wurde als Hyundai Electronics Industries Co., Ltd. im Februar 1983 gegründet. Im Jahr 2001 trennte man sich komplett von der Hyundai-Gruppe, was dazu führte, dass der Name in Hynix Semiconductor Inc. geändert wurde. Am 14. November 2011 übernahm das südkoreanische Unternehmen SK Telecom einen 21,1-prozentigen Anteil an Hynix und wurde somit größter Aktieninhaber. Schließlich wurde das Unternehmen in SK Hynix umbenannt. Das Unternehmen beschäftigt circa 20.500 Mitarbeiter, die dem Unternehmen einen Jahresumsatz von 26,37 Mrd. US-Dollar gebracht haben.

Intel

Intel ist ein US-amerikanischer Halbleiterhersteller mit Sitz in Santa Clara, Kalifornien. Der Konzern wurde am 18. Juli 1968 gegründet. Das Wort ,,Intel” ist ein Akronym aus INTegrated Electronics. Die Europazentrale befindet sich seit dem Jahr 1974 in München. Intel ist hauptsächlich für die Herstellung der PC-Mikroprozessoren bekannt, bei denen das Unternehmen weltweit einen Marktanteil von 80 % hält. Zur Zeit sind dort etwa 107.300 Angestellte beschäftigt, was einen Jahresumsatz von 58,73 Mrd. US-Dollar einbringt.

Samsung Electronics

Samsung Electronics ist ein südkoreanischer Elektronikkonzern, der im Jahr 1969 in Suwon, Südkorea gegründet wurde, wo sich ebenfalls der heutige Hauptsitz befindet. Der Konzern ist seit langem ein wichtiger Hersteller von elektronischen Komponenten wie zum Beispiel Lithium-Ionen-Akkumulator, Halbleitern, Chips sowie Festplatten für Kunden wie Apple, Sony, HTC und Nokia. Es ist der größte Hersteller von Mobiltelefonen und Smartphones auf der Welt. Das Unternehmen beschäftigt heute ca. 93.200 Mitarbeiter, mit welchen es einen Jahresmsatz von 59,88 Mrd. US-Dollar erreicht.

Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!