Die 10 gefährlichsten Tiere der Erde



Wer von einem der folgenden Tiere bedrängt wird, hat gegebenenfalls ein Problem, welches er nicht haben will. Hier kommt die Auflistung der zehn gefährlichsten Tiere dieser Erde:

Platz 10 – Flusspferd

Die bis zu vier Tonnen wiegenden Tiere sorgen in Afrika regelmäßig für mehr Todesfälle, als jedes andere Großtier. Die Gründe, wieso Menschen von Flusspferden angegriffen werden, sind vielfältig. Oft gehört Revierschutz oder die Verteidigung von Jungen dazu. Dabei sind Flusspferde sehr leicht reizbar und verstehen keinen Spaß. Wer also einem solchen Tier begegnet, sollte in Windeseile umkehren.

Platz 9 – Die Würfelqualle

Diesem Tier will niemand im australischen Wasser begegnen. Das Problem ist, dass die Qualle nicht gerade auf den ersten Blick sichtbar ist. Auch ihre beinahe vier Meter langen Tentakel schlängeln sich durchs Wasser, ohne dass Menschen diese sehen. Sie spüren sie nur.

Auf den Tentakeln gibt es nämlich jede Menge feiner Nadeln. Das Problem daran ist, dass diese Nadeln mit einem Gift versehen sind, welches Menschen im Nu töten kann. Besser gesagt, reicht das Gift einer einzigen kleinen Nadel aus, um 50 Menschen gleichzeitig zu töten.

Platz 8 – Weißer Hai

Er ist grundsätzlich gesehen weniger gefährlich, als viele Menschen annehmen. Wer ihm jedoch begegnet, hat schnell ein Problem. Das liegt darin, dass der weiße Hai gerne einmal anbeißt, um zu prüfen, ob sich die Beute lohnt.

Dieses Anbeißen allein reicht jedoch schon, um einen Menschen zu töten. Das Gros der Todesfälle, die durch einen weißen Hai geschehen, sind also auf pure Neugierde zurück zu führen, ob der Mensch dem Hai denn nun schmecken würde oder nicht.

Platz 7 – Kaffernbüffel

Der 450 bis 900 Kilogramm schwere Kaffernbüffel sorgt in Afrika ebenfalls für viele Tote. Der Grund ist, dass das Tier schnell aggressiv wird und oft in Herden auftritt. Wer es mit einer aggressiven Kaffernbüffelherde zu tun hat, hat kaum eine Chance zu überleben.

Platz 6 – Grizzly

Grizzlies können bis zu 2,40 Meter groß werden, bis zu 55 km/h schnell rennen und bis zu 400 Kilogramm wiegen. Das allein reicht schon, um zu verdeutlichen, dass diese Bärenart jeden Menschen im Nu erledigen kann. Meistens greifen übrigens Weibchen an, die ihre Jungen in Gefahr sehen. Es hilft, wenn Sie einen Bärenglocke tragen beim Spazierengehen, denn das macht Grizzlies früh auf Sie aufmerksam und vertreibt sie.

Platz 5 – Krokodile

Bleiben wir in Afrika und schauen wir uns das Krokodil an. Auch dieses sorgt regelmäßig für jede Menge Tote. Hierbei zählen besonders das Salzwasserkrokodil und das Nil-Krokodil zu den gefährlichsten ihrer Art. Die Tiere sind schnell und haben immense Kräfte. Gerade mit ihren Kiefern ist nicht zu spaßen.

Platz 4 – Elefanten

Allein die pure Kraft von Elefanten reicht aus, um Menschen im Nu zu zertreten. Wer es zudem noch mit einem aggressiven Männchen zu tun hat, sollte schnell Reißaus nehmen, denn die Tiere verstehen keinen Spaß. Regelmäßig kommt es zu Todesfällen mit Elefanten, die im Angriffsmodus kaum von ihrem Opfer ablassen.

Platz 3 – Der Löwe

Normalerweise stehen Menschen nicht auf der Speisekarten afrikanischer Löwen, doch wer ihm in die Quere kommt, hat meist keine Chance. Die Tiere sind extrem schnell und sorgen mit Kraft und Ausdauer dafür, dass ihr Opfer keine Überlebenschance hat.

Platz 2 – Schlangen

Sandrasselottern sind diejenigen Schlangen, die für die meisten Todesfälle weltweit verantwortlich sind. Doch auch andere Arten sind extrem giftig und sorgen regelmäßig für Todesfälle. Die giftigste Schlange der Welt ist übrigens der Taipan. Er ist jedoch normalerweise eher zurückhaltend.

Ein Gegengift existiert dennoch. Wer mehr über Gifte, Gegengifte und Schutz davor erfahren möchte, kann übrigens einen Blick auf das Gesundheitsportal von Draftgore werfen. Hier finden sich immer wieder Informationen über diese Themen, die insgesamt ja doch vielfältiger zu betrachten sind.

Platz 1 – Moskitos

Der Moskito selbst ist nicht gefährlich. Das, was er überträgt, tötet jedoch weltweit jedes Jahr Hunderttausende. Gelbfieber, Zika, Malaria und Co. sind nur einige wenige Krankheiten, die durch Moskitos übertragen werden.

Die 10 gefährlichsten Tiere der Erde
4.06 (81.25%) 16 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!