ANZEIGE: Home » Ratgeber » Multimedia » Die 10 besten Indie Games

Die 10 besten Indie Games



Don’t Starve Together

Bei Don’t Starve Together handelt es sich um einen Co-Op Multiplayer in der Vogelperspektive. Das Survival-Game fordert euch heraus, gemeinsam Tag und Nacht und in verschiedenen Jahreszeiten zu überleben – nur mit den Ressourcen, die ihr in der Umgebung findet und den Dingen, die ihr daraus bauen könnt. Regelmäßig gibt es Gegner und Endbosse zu bekämpfen. Um zu bestehen, müsst ihr Taktiken entwickeln und euch gegenseitig unterstützen.

Hades

Als Zagreus versucht ihr in dem Rogue-Like Hades aus der Unterwelt zu entkommen und es in den Olymp zu schaffen. Die Spielwelt wird automatisch generiert – jeder Durchlauf schickt euch durch zufällige Räume. Stirbt der Charakter, geht es wieder von vorne los – die gefundenen Gegenstände dürft ihr allerdings behalten!

Raft

Ob einzeln oder kooperativ – bei Raft startet ihr auf einem Floß im Meer und könnt nun anfangen, mit einem Haken Gegenstände aus dem Meer zu fischen. Mit diesen Gegenständen lassen sich dann neue Gegenstände herstellen, so dass ihr euer Floß immer weiter verbessert. Aber Vorsicht vor dem Hai!

Hollow Knight

Der Sidescroller Hollow Knight spielt in einer dämmrigen Welt, die von Insekten bevölkert wird. Diese wurde von einem Schleimpilz befallen, der einige der Insekten zu großer Stärke verhilft, ihnen aber gleichzeitig den Verstand raubt. Zombies im Insektenreich!

Valheim

Valheim findet in der alten Wikinger-Mythologie statt – allerdings in einer nicht darin enthaltenen Welt innerhalb des Weltenbaums. Der Spieler erwacht in dieser prozedural generierten Welt und muss Odin, dem Göttervater, dabei helfen, einen alten Rivalen zu eliminieren. Das kooperative Survival-Spiel ist eines der beliebtestene in seinem Genre.

Fall Guys: Ultimate Knockout

In einer Art Takeshi’s Castle spielen bis zu 60 Spieler in mehreren Mini-Spielen hintereinander. Jede Runde fliegen einige der Mitspieler raus, bis am Ende einer das Gesamtspiel gewinnt. Manche Mini-Spiele erfodern dabei Teamwork, bei anderen ist jeder auf sich selbst angewiesen.

The Forest

Wer Horror-Spiele und Survival-Games mag, der ist bei The Forest richtig. Als Überlebender eines Flugzeugabsturzes kämpft ihr euch auf einer Insel durch, indem ihr Hütten und Waffen baut und euch so gegen die auf der Insel einheimischen Kannibalen zur Wehr setzt.

Stardew Valley

Bei Stardew Valley trifft Simulations- auf Rollenspiel. Beim Aufbau eines Bauernhofes in einer kleinen Siedlung ist man auf Interaktionen und das Schließen von Freundschaften mit Computer-gesteuerten Charakteren in der Nachbarschaft angewiesen. Ziel des Spiels ist der Aufbau des Dorfzentrums.

Rust

Ein weiterer Vertreter des Survival-Genres ist Rust. Hier gibt es keinen Single-Player, da insbesondere Handel und Kämpfe mit anderen Mitspielern eine Kernkompetenz des Spiels darstellen.

Terraria

In einer zufällig generierten Pixelwelt kann ein Spieler alleine oder zusammen mit bis zu 7 weitern Spielern eine große, pixelige und zufällig generierte Welt erkunden. Durch den Abbau von Erzen lassen sich neue Werkzeuge, Waffen und Gebäude errichten und Kämpfe gegen Monster ausrichten. Tipp: Terraria hier günstig kaufen




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!