Bundesliga & Tech: Wie wird 5G Sportevents und Livestreams verändern?



Bundesliga und Technologie – Wie 5G die Sportwelt verändert

5G Technologie wird inzwischen in immer mehr Bereichen eingesetzt. Auch der Sportsektor springt auf den neuen Technologiezug auf. Weltweit hat allerdings der Fußballbereich noch nicht 5G im Einsatz. Jetzt plant die Deutsche Meisterschaft für ihre Spiele der ersten Liga, 5G Technologie in ihren Stadien zu nutzen.

Wachstum in der Fußballwelt

Die Bundesliga wächst und wächst. Dies ist vor allem allen Fußballfans in Europa bekannt. Hierbei zeigt die Bundesliga nicht nur Mut für allgemeine Veränderungen. Auch bahnbrechende Neuheiten aus dem Bereich der Technologie finden immer häufiger ihren Weg in die Fußballwelt. Inzwischen wurde das Mobilfunknetz 5G in der Bundesliga eingeführt, damit sie Technologie aktiv genutzt werden kann. 5G Technologie stellt dabei eine verbesserte Mobilität und somit der neue Standard der Mobilfunkkommunikation dar. Die Technologie zeichnet sich durch ihre sehr hohe Up- und Downloadgeschwindigkeit sowie die Integration der IoT- bzw. Internet of Things-Technologie aus. Folglich bietet 5G mehr Vorteile als das bisher verfügbare 4G.

Zahlreiche Vorteile für Fans

5G in der Sportwelt bietet nicht nur Fußballfans zahlreiche Vorteile. In allen Bereichen des Sports sorgt 5G dafür, dass vor allem immer auf die neuesten Sportwetten getippt werden kann. Hierbei glauben viele Fans zugleich, dass die Ankunft des neuen Mobilfunkstandards die Netze der nächsten Generation wesentlich verändern wird. Beginnend bei der Fernsehproduktion soll dank 5G auch die Fanbeteiligung deutliche Veränderungen verspüren. Insbesondere jene Art und Weise, wie verschiedenste Inhalte ver- und übermittelt werden, soll durch 5G hervorstechen. Als erstes Beispiel hierfür wurde eine neue Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFL) sowie Vodafone genannt. Die Partnerschaft versucht, die Welt des Fußballs generell weiter zu digitalisieren. Bei der Betrachtung eines Live-Spiels sollen die Zuseher in der Lage sein, ihre Emotionen durch eine direkte Interaktion zu verdeutlichen. Die Informationen sollen anschließend über das Spiel vermittelt werden.

Eigene App geplant

Damit die Zuseher von Live-Fußballspielen sofort interagieren können, wurde eine eigene App entwickelt. Diese stellt die Daten und Statistiken sowohl vor wie nach dem Spiel bereit. Die spezielle App verarbeitet dabei Informationen von einer Augmented Reality, kurz AR, mit Grafiken, Analysen und Statistiken. Diese Daten werden aktuell nur bei Sportfernsehübertragungen nach einem Spiel eingesetzt. Das 5G-Netz soll hierbei in der Lage sein, die Daten sämtlichen Interessenten zur Verfügung zu stellen. Für den Fußball-Zuseher bedeutet dies gleichzeitig, dass er die App für ein besseres Zusehererlebnis nutzen kann. Beispielsweise kann er sehen, mit welcher Geschwindigkeit ein bestimmter Spieler auf das gegnerische Tor zuläuft. Damit die Daten tatsächlich der Realität entsprechen, werden App-Informationen aus rund 1600 Spielen sowie 3,6 Millionen Precise Point Positioning bzw. PPP gesammelt. Die Positionspunkte untersuchen, welche Handlungen innerhalb des Spielfelds mit maximaler Präzision geschehen.

Bereits in Verwendung

Der umfassende Einsatz von 5G dürfte noch auf sich warten lassen. Als erster Klub in der deutschen Bundesliga allerdings hat sich Wolfsburg dazu entschlossen, mit Herbst 2019 5G-Technologie in der Volkswagen Arena zu testen. Die Steigerung innerhalb der niedersächsischen Vereinsstruktur soll dabei rund 60 Prozent betragen. Die restlichen europäischen Ligen dürften hingegen wohl erst 2020 mit 5G aufwarten. Somit wird die Bundesliga wieder einmal eine der innovativsten Ligen weltweit darstellen.

Bundesliga & Tech: Wie wird 5G Sportevents und Livestreams verändern?
5 (100%) 1 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!