Bundesliga: Deutschland-Trend nach 25 Spieltagen 



Die Bundesliga hat nach vielen Wochen Pause wieder begonnen zu spielen, wenn auch unter sehr besonderen Umständen. Vor dem letzten Spieltag haben wir einen Blick auf die Zahlen und Daten geworfen. Nicht immer passen diese auch zu dem jeweiligen Tabellenplatz. In anderen Punkten stimmen sie dagegen.

Gewonnene Zweikämpfe

Ist eine Mannschaft erfolgreich, wenn sie die Großzahl an Zweikämpfen gewinnt? Das kann durchaus sein, muss aber nicht. So hat Borussia Mönchengladbach (Platz 4) mit 2.829 erfolgreichen Zweikämpfen einen sehr guten Wert während die andere Borussia aus Dortmund mit lediglich 2.465 gewonnenen Zweikämpfen in dieser Kategorie nur auf dem 14. Platz landet. Somit also klar, dass es nicht zwingend erforderlich ist, viele direkte Duelle zu gewinnen. Vorteilhaft ist es aber auf jeden Fall.

Die Lufthoheit

Der Aufsteiger Union Berlin gewinnt die meisten Luft-Zweikämpfe in der Bundesliga. An den ersten 25 Spieltagen waren das ganze 794. So erzielte der Top-Torjäger der Eisernen von seinen elf Saisontoren stolze sechs mit dem Kopf. Das kann kein anderer Akteur in der Bundesliga von sich behaupten. Doch der gute Wert von Union Berlin (794 gewonnene Luft-Zweikämpfe) ist nur eine Seite der Medaille. Denn die Bayern (410) und auch Borussia Dortmund (364) haben deutlich weniger dieser Duelle für sich entschieden und dominieren die Liga dennoch.

Wer flankt wie viel?

Schauen wir uns die Spielerstatistiken noch etwas genauer an. Die einzelnen Bundesliga-Mannschaften spielen in diversen Formationen. Da ist es nur logisch, dass sie auch unterschiedlich häufig flanken. Die Bayern versorgten zumeist Robert Lewandowski mit Bällen von außen ganze 406 Mal. Deutlich seltener wurde dagegen bei Borussia Dortmund geflankt (195). Das zeigt, dass die Borussen vor allem in der Hinrunde keine richtige Sturmspitze hatten, die hoch angespielt werden konnte. Das Problem hat sich nun aber mit der Verpflichtung von Erling Braut Haaland erledigt. Denn der bullige Norweger ist nicht nur schnell und torgefährlich, sondern auch groß. Damit kann er dem BVB ganz anders helfen als zum Beispiel Mario Götze.

Übrigens schlugen die Spieler von Eintracht Frankfurt die meisten Flanken (385). Dennoch belegte das Team nach 25 Spieltagen nur den 12. Tabellenplatz. Am seltensten versuchte der Aufsteiger aus Paderborn Flugbälle in die Mitte zu befördern (169).

Wer wird Meister?

Derzeit trennen die beiden großen Klubs Borussia Dortmund und FC Bayern München lediglich vier Punkte. Zudem hat der BVB in zwei Wochen ein Heimspiel gegen den Konkurrenten und im Signal Iduna Park verlor das Team fast ein Jahr keine Partie mehr. Wenn Dortmund das Spiel gewinnt, wird es auf jeden Fall noch einmal spannend. Zudem lauern hinter dem Duo mit GladbachLeipzig und sogar auch Leverkusen noch einige weitere potenzielle Kandidaten auf den Meistertitel. So spannend war die Lage schon lange nicht mehr!

Bundesliga: Deutschland-Trend nach 25 Spieltagen 
5 (100%) 3 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!