Winterurlaub im Erzgebirge – die Top 10 Wanderrouten



Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute ist so nah? Für einen tollen Winterurlaub muss man nicht zwingend weit reisen, denn auch in Deutschland gibt es schöne Domizile. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Erzgebirge? Für alle, die sich etwas sportlich betätigen möchten, haben wir etwas – eine Top 10 von Wanderrouten durch das Erzgebirge, die bei komoot angeboten werden.. Und wem auch nur die Souvenirs reichen, der wird im Erzgebirge Palast fündig.

Muldenberg

Wer schon eine gewisse Sportlichkeit mitbringt, der kann sich an einer Route versuchen, die die Talsperre beim Muldenberg mit einschließt. Eine schöne Runde, die aber schon etwas Kondition abfordert. Dafür sind die Wege leicht begehbar und der Startpunkt liegt an einem Parkplatz.

Klingenthal

Trittsichere Wanderer können sich die Route im Klingenthal anschauen. Sie ist überwiegend gut begehbar, fordert aber eine gewisse Trittsicherheit. Man sieht dabei die Topasfelsen und ist für die 12 Kilometer etwas mehr als drei Stunden unterwegs.

Jungernloch

Für Einsteiger eignet sich eine Runde vom Jungfernloch ausgehend. Die Wege sind dabei leicht begehbar. Der Startpunkt kann mit dem öffentlichen Personennahverkehr erreicht werden. Ein besonderes Können ist nicht erforderlich und der Weg ist relativ kurz – nach gut zwei Stunden ist man am Ziel angekommen.

Falkenau

Eine Herausforderung ist die Runde durch das Hetzdorfer Viadukt. Sie beginnt in Falkenau, was ebenfalls mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Allerdings wird eine gute Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt – die 15 Kilometer sind dann in gut vier Stunden zu meistern.

Blauenthal

Ein Weg durch einen Wasserfall – gut, vielleicht nicht direkt durch, aber man kann auf jeden Fall einen sehen. Er ist in Blauenthal, wie die Route auch beginnt. Allerdings braucht es dafür eine gute Kondition. Feste Schuhe sind ebenfalls stark anzuraten.

Marienberg

Eine Wanderung bis zur Grenze und wieder zurück. In Marienberg geht es los und es gibt jede Menge Natur zu sehen. Auch hier muss man aber körperlich schon fit sein und feste Schuhe anziehen, denn die Wege sind teils gut begehbar, teils auch etwas unwegsam.

Pretzschendorf

Wer die Staumauer sehen möchte, der kann eine Wanderung über den Stausee ins Auge fassen. Die Reise beginnt in Pretzschendorf. Die Wege sind leicht begehbar, aber eine akzeptable Kondition sollte man dennoch mitbringen. Dafür ist die Route mit unter 10 Kilometern nicht allzu lang.

Oberwiesenthal

Eine große Runde bietet eine Wanderung ab Oberwiesenthal. Der Startpunkt kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Die Runde führt über zumeist gut begehbare Wege, für alle anderen braucht es festes Schuhwerk und auch eine gute Kondition.

Tharandt

Eine weitere Runde mit Besichtigungsmöglichkeit des Jungernlochs, diesmal allerdings beginnend ab Tarandt durch den Wald. Es bietet sich an, dass der Weg nur von körperlich fitten Wanderern in Angriff genommen wird, die eine hohe Trittsicherheit mitbringen. Ansonsten sind die meisten Wege gut begehbar und der Startpunkt ist gut zu erreichen.

Freital

Ein sehr schöner Weg, der aber auch sehr schwer ist führt durch die Teufelskanzel. Der Startpunkt ist Freital-Coßmannsforf. Da Klettern hierbei eine Rolle spielt, sollte man schon etwas Erfahrung dahingehend mitbringen. Das bedingt natürlich auch festes Schuhwerk und Trittsicherheit sowie gute Kondition.

Winterurlaub im Erzgebirge – die Top 10 Wanderrouten
4.43 (88.57%) 7 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!