Die 10 sichersten Verkehrsmittel der Welt



Unterwegs sein können Sie auf die verschiedenste Weise, zahlreiche Verkehrsmittel stehen dafür zur Auswahl. Es kommt auf sicheres Reisen an. Die öffentlichen Verkehrsmittel, aber auch die Autos werden immer sicherer. Allerdings sind Unfälle trotz aller Sicherheit nie völlig auszuschließen. Was macht eigentlich die sichersten Verkehrsmittel aus und wie können sie ermittelt werden? Die Zahl der Unfälle kann ins Verhältnis zur Zahl der Nutzer gesetzt werden, um statistische Werte über die Sicherheit zu erhalten. Völlig genaue Angaben können nicht gemacht werden, da einige Verkehrsmittel zwar sehr sicher sind, aber verhältnismäßig wenig genutzt werden. Hier erfahren Sie, was die Top 10 der sichersten Verkehrsmittel der Welt.


Quad

Von Stefan Krause, Germany - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Von Stefan Krause, GermanyEigenes Werk, CC BY 3.0, Link

Dynamisch sehen sie aus, die hochgestellten Motorräder auf vier Rädern, die als Quad bezeichnet werden. Quads werden im Wald benutzt, doch immer häufiger sind sie auch auf der Straße zu sehen. Sie haben keine Knautschzone und können eine beachtliche Geschwindigkeit an den Tag legen. Die Quads können noch gefährlicher als Motorräder sein. Die Fahrer sind zwar nicht so schnell wie mit dem Motorrad unterwegs und überholen auch weniger, doch bei den Quads besteht eine hohe Kippgefahr. Möchten Sie sich ins Abenteuer stürzen und Quad fahren, sollten Sie alles beachten, was für Motorradfahrer gilt.



Motorrad

Von webhamster - originally posted to Flickr as Ninja, CC BY 2.0, Link

Von webhamster – originally posted to Flickr as Ninja, CC BY 2.0, Link

Das Motorrad ist eines der unsichersten Verkehrsmittel, häufig sind Motorradfahrer in Unfälle verwickelt, die tödlich oder mit schweren Verletzungen enden. Das Motorrad hat keine Knautschzone und keinen Airbag, auch ein Sicherheitsgurt ist nicht vorhanden. Mit hoher Geschwindigkeit sind Motorradfahrer unterwegs, sie überholen und quetschen sich in den Sicherheitsabstand von Fahrzeugen. Oft schätzen Motorradfahrer die Situation falsch ein, sie achten nicht auf den Gegenverkehr. Nun muss nicht jeder Motorradfahrer selbst daran schuld sein, wenn er in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt ist. Auch durch Autos werden Motorradfahrer häufig gefährdet, sie werden von Autofahrern oft übersehen. Wollen Sie mit dem Motorrad sicher unterwegs sein, sollten Sie auf Ihre eigene Sicherheit achten. Der Helm ist Pflicht, das Fahren ohne Helm ist nicht nur gefährlich, sondern es kann auch den Versicherungsschutz kosten. Tragen Sie die richtige Motorradkleidung. Lassen Sie Ihr Motorrad regelmäßig warten und überprüfen. Überschätzen Sie sich nicht und unternehmen Sie keine riskanten Überholmanöver. Lassen Sie das Motorrad stehen, wenn es das Wetter und die Straßenverhältnisse nicht zulassen. Sie müssen auf Ihr Hobby nicht verzichten, wenn Sie alles zu Ihrer Sicherheit beachten.



Fahrrad

Von Ralf Roletschek - Eigenes Werk, GFDL 1.2, Link

Von Ralf RoletschekEigenes Werk, GFDL 1.2, Link

Weniger sicher als zu Fuß sind Sie mit dem Fahrrad unterwegs. Immer wieder sind Radfahrer in Unfälle verwickelt, sie halten sich nicht an die Verkehrsregeln oder werden durch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Nicht selten werden Radfahrer von Autofahrern übersehen oder werden rücksichtslos überholt. Dabei kommt es häufig zu Unfällen, die nicht selten tödlich oder mit schweren Verletzungen enden. Oft sind Radfahrer selbst schuld an ihren Unfällen, da ihr Fahrrad Mängel aufweist, wenn es um die Sicherheit geht. Viele Radfahrer sind im Dunkeln unbeleuchtet unterwegs, auch verfügen sie über keine Reflektoren an ihrem Rad. Nicht selten fahren Radfahrer im alkoholisierten Zustand, sie denken nicht daran, dass das gefährlich sein kann. Dennoch ist Radfahren nicht völlig unsicher, wenn Sie daran denken, Ihr Fahrrad regelmäßig zu warten und im Dunkeln mit ausreichender Beleuchtung unterwegs zu sein. Radfahren hält fit, Sie können sogar weitere Strecken unterwegs sein. Sie schonen die Umwelt, da Sie keine giftigen Abgase produzieren. Bereiten Sie sich auf eine längere Strecke gut vor, planen Sie Ihre Tour und starten Sie ausgeruht. Verzichten Sie auf Alkohol und halten Sie sich an die Verkehrsregeln. Achten Sie auf andere Verkehrsteilnehmer und steigen Sie bei Gefahr besser ab. Mit einem Fahrradhelm und der richtigen Kleidung tragen Sie wesentlich zu Ihrer Sicherheit bei. In Deutschland wird viel getan, um die Verkehrsteilnahme für Radfahrer sicherer und attraktiver zu machen. Radfahrwege werden angelegt, den Radfahrern wird mehr Raum gegeben.



zu Fuß

Von Claude Monet - The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei. DVD-ROM, 2002. ISBN 3936122202. Distributed by DIRECTMEDIA Publishing GmbH., Gemeinfrei, Link

Von Claude Monet – The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei. DVD-ROM, 2002. ISBN 3936122202. Distributed by DIRECTMEDIA Publishing GmbH., Gemeinfrei, Link

Eine billige Methode, um unterwegs zu sein, ist es, zu Fuß zu gehen. Diese Methode steht weltweit an siebter Stelle. Sie ist nicht ganz so sicher wie der Weg mit dem Auto, denn immer wieder sind Fußgänger in Unfälle verwickelt. Häufig sind Fußgänger unaufmerksam, doch können sie auch durch die Unaufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer, beispielsweise durch Motorrad- oder Autofahrer, gefährdet werden. Verunglücken Fußgänger tödlich, so handelt es sich oft um ältere Menschen, die nicht mehr richtig sehen oder hören können. Achten Sie selbst auf Ihre Sicherheit und sind Sie aufmerksam unterwegs. Auch für Fußgänger gilt es, die Verkehrsregeln zu beachten. Benutzen Sie sichere Wege und achten Sie auf Ampeln sowie auf Überwege. Nehmen Sie sich nicht zuviel vor, auch nicht beim Wandern. Planen Sie eine größere Wanderung, dann sollten Sie sich gut darauf vorbereiten und täglich nicht zu weite Strecken wandern. Um weite Strecken zu Fuß zurückzulegen, beispielsweise eine Trekking-Tour, sollten Sie alles gründlich planen und sich täglich kleinere Abschnitte vornehmen.



Auto

Von Bundesarchiv, Bild 183-P0619-306 / Ludwig, Jürgen / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, Link

Von Bundesarchiv, Bild 183-P0619-306 / Ludwig, Jürgen / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de, Link

Autofahrer können aufatmen, denn das Auto ist besser als sein Ruf. In der ganzen Welt sind die Menschen mit dem Auto unterwegs. Statistiken zufolge sterben bei einer Milliarde gefahrenen Kilometern ungefähr 7,3 Menschen bei Autounfällen. Das sind zwar 13 Mal soviel wie bei Unglücken mit der Bahn oder mit dem Flugzeug, doch immerhin noch weniger als mit anderen Verkehrsmitteln. Die vielen mehr oder weniger schwer Verletzten sind nicht zu vergessen. Die neuen Fahrzeuge werden immer sicherer, nicht nur für Fahrer und Beifahrer, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer. Sie verfügen über eine gute Ausstattung für aktive und passive Sicherheit. Mit einem Navigationssystem können Sie zu Ihrer Sicherheit beitragen. Setzen Sie sich ans Steuer, so haben Sie selbst entscheidenden Einfluss auf Ihre und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer. Fahren Sie nur dann, wenn Sie sich gesund fühlen, ausgeschlafen sind und nicht unter Einfluss von Alkohol und Medikamenten stehen. Fahren Sie aufmerksam, starten Sie Ihre Fahrt rechtzeitig, um nicht in Zeitdruck zu geraten. Natürlich sollten Sie Ihr Tempo unter Kontrolle halten und bei langen Strecken immer wieder Pausen einlegen. Zu Ihrer Sicherheit sollten Sie Ihr Auto regelmäßig warten lassen.



Bus

Von Iwouldstay - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von IwouldstayEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Geht es um Sicherheit, steht der Bus an fünfter Stelle. Er eignet sich für kurze und längere Strecken in der Stadt, doch können Sie auch mit modernen Reisebussen weite Strecken innerhalb Deutschlands und ins Ausland zurücklegen. In einem Reisebus sitzen Sie bequem, Sie fahren ruhig und entspannt. Denken Sie an die Knautschzone, die ein Bus bietet. Hin und wieder ist von Busunglücken zu hören, doch handelt es sich dabei zumeist um schwere Unfälle auf Autobahnen, in die zahlreiche Fahrzeuge verwickelt sind. Die modernen Reisebusse sind klimatisiert, sie verfügen über ein Navigationssystem und bieten für den Fahrer nur wenig Stress. Auf langen Strecken ist es vorgeschrieben, dass sich die Fahrer nach einer bestimmten Zeit abwechseln und dass sie die nötigen Pausenzeiten einlegen. Innerhalb Deutschlands sind die Busse des öffentlichen Nahverkehrs sicher, anders sieht es in Ländern mit einer schlechten Infrastruktur aus, beispielsweise in Indien oder in einigen Ländern in Südamerika. Sie sehen also, dass Sie mit dem Bus sicherer als mit Auto und Motorrad unterwegs sind.



Straßenbahn

Von U-Bahnfreund - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link

Von U-BahnfreundEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link

Die Straßenbahn ist zwar auf der ganzen Welt nicht so verbreitet wie Flugzeuge oder Eisenbahnen, doch gibt es sie in vielen deutschen Städten. Mit der Straßenbahn legen Sie kürzere Strecken in den Städten zurück, beispielsweise zur Arbeit oder zum Einkaufen. Die Straßenbahn fährt relativ langsam, ihr ist immer die Vorfahrt zu gewähren. Entsprechend selten sind Zusammenstöße von Autos, Bussen oder LKW mit einer Straßenbahn. Innerhalb Deutschlands forderte die Straßenbahn im Jahr 2009 sieben Todesopfer und 531 Verletzte, doch ist das deutlich weniger als bei Autounfällen. Häufiger sind Tote und Verletzte, die von einer Straßenbahn überfahren werden, aus verschiedenen Gründen. Sind Sie in der Straßenbahn unterwegs, können Sie größtenteils auf Sicherheit vertrauen. Warum kommt es eigentlich zu Unfällen? Übersehene Haltesignale können ebenso wie unaufmerksame Autofahrer die Ursache sein. Lassen Sie Ihr Auto in der Stadt hin und wieder stehen und nehmen Sie die Straßenbahn. Das entspannt und ist ziemlich sicher, vor allem nach einem Restaurantbesuch am Abend oder nach einem Discobesuch.



Flugzeug

Von Arcturus - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von ArcturusEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Das Flugzeug ist ein sicheres Verkehrsmittel und landet auf Platz 3. Die Wahrscheinlichkeit, mit dem Auto oder mit dem Bus auf dem Weg zum Flughafen oder wieder zurück nach Hause zu verunglücken, ist deutlich größer, als mit dem Flugzeug abzustürzen. In seiner Sicherheit ist das Flugzeug fast vergleichbar mit der Bahn. Viele Menschen in der ganzen Welt sind täglich über weite Strecken mit Flugzeugen unterwegs. Nun werden Sie sagen, dass Sie doch in den Nachrichten von einem Flugzeug gehört haben, das vom Radar verschwunden ist und über sehr lange Zeit nicht gefunden wurde, da es ins Meer gestürzt ist. Was die Unglücksursache war, kann so genau nicht gesagt werden, wahrscheinlich ein lebensmüder Pilot. Aufgrund der modernen Technik an Bord und der Technik im Tower sind Flugzeugabstürze allerdings eine Seltenheit. Mag das Essen an Bord auch manchmal zu wünschen übrig lassen, so ist es doch nicht so schlecht, dass die Passagiere sich vergiften. Auf eine Milliarde Kilometer kommen Statistiken zufolge nur 0,55 Menschen ums Leben. Einige Statistiken behaupten sogar, dass das Flugzeug das sicherste Verkehrsmittel der Welt ist. Wurde dabei eigentlich das Schiff berücksichtigt? Vergessen Sie Ihre Angst vor dem Fliegen – Ready for take off!



Bahn

Von Sebastian Terfloth User:Sese_Ingolstadt - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Von Sebastian Terfloth User:Sese_IngolstadtEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Auf Platz 2 unter den sichersten Verkehrsmitteln der Welt landet die Bahn. Viele von Ihnen werden noch an das schreckliche Zugunglück in Eschede denken, bei dem sich ein ICE zusammenschob und das zahlreiche Tote und Verletzte forderte. Zum Glück ist ein solches Unglück die Ausnahme. Statistiken zufolge kommt es pro Milliarde gefahrenen Kilometern zu 0,54 Todesfällen. Auch bei hoher Geschwindigkeit und bei Tieren, die sich auf den Gleisen befinden, sind Fahrten mit dem Zug sicher. Überfahrene Weichen und übersehene Signale, Entgleisungen und auch menschliches Versagen sind selten. Theoretisch gesehen können Sie sogar mehrmals rund um den Globus fahren, bevor Sie einen schweren Unfall erleben. Die Statistiken beweisen nicht nur die Sicherheit der Bahn auf der ganzen Welt, sondern auch innerhalb Deutschlands. Das Statistische Bundesamt hat im Jahre 2008 ermittelt, dass innerhalb Deutschlands 0,2 getötete Personen auf eine Milliarde gefahrener Kilometer kamen, also noch etwas besser als die weltweiten Ermittlungen. Für die Ermittlungen wurden allerdings auch Länder herangezogen, in denen Züge noch nicht so sicher wie in Europa oder in den USA sind. In modernen Zügen steht die richtige Technik bereit, das Gleisnetz wird ständig überwacht.



Schiff

Von ChrisCruises from Orlando, Florida, USA - Grand Cayman - 19, CC BY 2.0, Link

Von ChrisCruises from Orlando, Florida, USA – Grand Cayman – 19, CC BY 2.0, Link

Das sicherste Verkehrsmittel der Welt ist das Schiff. Allerdings können Sie nicht überallhin mit dem Schiff reisen, da nicht überall Wasser und Schifffahrtslinien vorhanden sind. Entscheiden Sie sich für eine Kreuzfahrt, um viel von der Welt zu sehen, oder für eine Fährüberfahrt, um ein Ziel zu erreichen, sind Sie mit dem Schiff auf der sicheren Seite. Der Nationale Sicherheitsrat der USA hat ermittelt, dass das Risiko, bei Schiffsreisen zu verunglücken, äußerst gering ist. Sie werden nun vielleicht sagen, dass es ja immer wieder zu Turbulenzen auf hoher See und damit zu Verletzungen der Reisenden kommen kann. Das ist richtig, doch ist die Wahrscheinlichkeit, bei einem Schiffsunglück zu Schaden zu kommen, äußerst gering. Sie haben in den Nachrichten von einem Schiffsunglück gehört? Auszuschließen sind Unglücke aufgrund von Kollisionen oder technischen Defekten niemals ganz. Die modernen Kreuzfahrtschiffe sind äußerst stabil gebaut und verfügen über alle erdenklichen technischen Finessen. Moderne Navigationssysteme und Echolote verhindern Kollisionen. Fällt eine technische Komponente während der Fahrt plötzlich aus, ist Ersatz vorhanden, sodass das Schiff trotzdem weiterfahren kann. Die Wahrscheinlichkeit, bei einem Schiffsunglück getötet oder verletzt zu werden, liegt bei eins zu 6.541. Das Schiff ist allerdings nicht nur das sicherste, sondern auch das teuerste Verkehrsmittel der Welt.

Die 10 sichersten Verkehrsmittel der Welt
4.33 (86.67%) 18 Artikel bewerten




x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!