Die 10 größten Meere der Welt



Riesige Meere und Seen trenne Kontinente, Inseln und Länder. Auch Lebewesen wie Fische und andere Meeresbewohner leben dort in großer Anzahl und Artenvielfalt. Wir haben für Sie die 10 größten Meere der Welt zusammengefasst:

Ostsee

Auch ein Teil von Deutschland grenzt an die Ostsee, die mit 412.500 Quadratkilometern das größte Brackwassermeer der Welt darstellt. Durch den Wasseraustausch mit der Nordsee wird ein höherer Sauerstoff und Salzgehalt im Wasser beobachtet. Die Ostsee grenzt auch an große Teile Dänemarks und Schwedens. Die Skandinavischen Halbinseln werden von der Ostsee getrennt.

Rotes Meer

Das Rote Meer verläuft zwischen der Arabischen Halbinsel und dem Nordosten Afrikas. Das Rote Meer ist eigentlich ein Nebenmeer vom Indischen Ozean. Im Roten Meer gibt es mehr als 250 verschiedene Korallenarten und mehr als 1.200 Fischarten, die das Rote Meer prägen. Außerdem beheimatet das Rote Meer dutzende Inseln und hat auch viele Zuflüsse. Das Rote Meer ist insgesamt 438.000 Quadratkilometer groß.

Nordsee

Man kennt die Nordsee entweder als Restaurantkette oder als Sandstrand. Die Fischerei hat den Fischbestand in der Nordsee verringert, jedoch leben dort trotzdem noch weit über 250 Fischarten. Der Salzgehalt ist über das Jahr unterschiedlich – genauso wie die Temperaturen, die zwischen 10 und 25° Celsius schwanken. Die Nordsee hat viele Zuflüsse und etliche Inseln, die vor allem als Urlaubsorte beliebt sind.

Mittelmeer

Auch das Mittelmeer ist ein Nebenmeer vom Atlantischem Ozean. Das Mittelmeer verläuft zwischen Europa, Asien und Afrika. Im Mittelmeer findet man vielfältige Arten von Fischen, Schwämmen, Nesseltieren, Weichtieren und auch diverse Stachelhäuter. Es wurde sogar festgestellt, dass Wale im Mittelmeer leben. Auch Robben sind im Mittelmeer beheimatet, jedoch wurde bisher nur eine Robbenart erforscht – diese ist vom Aussterben bedroht.

Nordpolarmeer

Das Nordpolarmeer kennt man auch unter dem Namen Arktischer Ozean. Das liegt daran, dass das Meer, beziehungsweise der Ozean, in der Arktis liegt. Der Arktische Ozean ist mit 14 Mio. Quadratkilometern der kleinste Ozean der Welt. Das Nordpolarmeer ist großflächig mit Eis bedeckt.

Südpolarmeer

Genauso, wie es ein Nordpolarmeer gibt, gibt es auch ein Südpolarmeer. Dieses Meer liegt in der Antarktis und wird auch Südlicher Ozean genannt – er ist nach dem Nordpolarmeer der zweitkleinste Ozean der Welt. Die Landmasse Antarktika bildet mit dem Ozean die Antarktis. Die Fläche des Südpolarmeers ist etwa 20 Millionen Quadratkilometer.

Karibisches Meer

Auch das Karibische Meer ist ein Nebenmeer des Atlantischen Ozean. Trotzdem ist es immerhin 2.754.000 Quadratkilometer groß und beherbergt zahlreiche Arten an Fischen und anderen Meeresbewohnern. Zu den Meeresbewohnern gehören nicht nur drei verschiedene Haiarten, sondern auch Aale, Muränen, Kaiserfische und viele mehr. Das Karibische Meer ist sehr anfällig für Hurrikans und die Temperatur liegt konstant bei etwa 20 bis 30° C.

Indischer Ozean

Der Indische Ozean grenzt größtenteils an die Kontinente Australien, Asien und Afrika. Dazu grenzt er mit erstaunlichen 74,9 Millionen Quadratkilometern an den Atlantischen, Pazifischen und sogar den Antarktischen Ozean. Der Indische Ozean ist der drittgrößte Ozean der Welt und nimmt etwa 14,7 % der Erdoberfläche ein. Da der Indische Ozean so groß ist, leben dort auch sehr viele verschiedene Tierarten.

Atlantik

Der Atlantik oder auch Atlantischer Ozean, ist der zweitgrößte Ozean beziehungsweise das zweitgrößte Meer der Welt. Mit einer Größe von 106.500.000 Quadratkilometern ist der Atlantik riesig und grenzt daher auch an viele Länder. Der Atlantische Ozean hat auch zahlreiche Nebenmeere. Da der Ozean an viele Länder grenzt, sind auch die Strände des Atlantiks beliebte Ziele für Touristen und Reisende.

Pazifik

Die Abkürzung dafür ist Pazifik, jedoch ist der eigentliche Name des größten Ozeans der Welt Pazifischer Ozean. Der Pazifische Ozean beeindruckt mit einer Größe von 181,43 Millionen Quadratkilometern und nimmt daher 35 Prozent der Weltoberfläche ein. Da der Pazifische Ozean so riesig ist, grenzt er an alle anderen Ozeane. Die Temperaturen im Pazifik schwanken zwischen 20 und 30° C. Was die Fauna des Pazifiks schwer beschädigt, ist vor allem der Müllstrudel, der schon seit Jahren für Diskussionen führt.

Die 10 größten Meere der Welt
4.55 (90.91%) 11 Artikel bewerten




Kommentar verfassen

x
Ten of the Day

Du findest fast täglich solche neue Beiträge auf Facebook!

Möchtest du mehr solcher Beiträge lesen?

Auf Facebook halten wir Dich auf dem Laufenden!